Zwischenbericht Q1 2017 Zahlen, Daten, Fakten rund um das 1. Quartal

Wir sind sehr gut ins Jahr gestartet und haben im Automobilgeschäft erneut die Zielrendite übertroffen. Wir sind auch für den Rest des Jahres überaus zuversichtlich, sowohl unsere finanziellen als auch unseren strategischen Ziele zu erreichen.

26. April 2017

In den ersten drei Monaten dieses Jahres haben wir Bestwerte in einem ersten Quartal bei Absatz, Umsatz und EBIT erzielt und konnten damit nahtlos an das Rekordjahr 2016 anknüpfen. Wir haben unseren Wachstumskurs erfolgreich fortgesetzt und unsere Strategie für eine nachhaltig positive Entwicklung konsequent umgesetzt.

Wir sind sehr gut ins Jahr gestartet

Daimler Q1 2017

Mit 754.300 (i. V. 683.900) verkauften Pkw und Nutzfahrzeugen hat Daimler erneut einen Bestwert beim Konzernabsatz in einem ersten Quartal erzielt. Dazu haben vor allem die jeweiligen Rekordabsätze von Mercedes-Benz Cars mit 568.100 Einheiten (+14%) und Mercedes-Benz Vans mit 86.800 Fahrzeugen (+13%) beigetragen.

Dank der soliden Absatzentwicklung haben wir im ersten Vierteljahr einen Konzernumsatz von 38,8 Milliarden Euro erzielt, und damit 11 Prozent mehr als im ersten Quartal des Vorjahres. Ohne Berücksichtigung von Währungseffekten betrug der Umsatzzuwachs 7 Prozent.

Das Konzern-EBIT nahm im ersten Quartal um 87 Prozent auf 4,0 Milliarden Euro zu. Das ist der bisher beste Wert in einem ersten Quartal. Dazu haben vor allem die Absatzerfolge sowie das gestiegene Vertragsvolumen bei Daimler Financial Services und Wechselkurseffekte beigetragen.

Im Automobilgeschäft haben wir mit 10,6% unsere Zielrendite erneut deutlich übertroffen.

Weitere Ergebniszahlen:

  • Konzernergebnis auf 2.801 Mio. € verdoppelt
  • Free Cash Flow im Industriegeschäft bei 1,9 (i. V. 0,3) Mrd. €
  • Ergebnisses je Aktie auf 2,53 (i. V. 1,26) €

So haben unsere Geschäftsfelder das 1. Quartal abgeschlossen

Die Ergebnisse im ersten Quartal zeigen deutlich: Unsere Investitionen in neue Modelle und Technologien zahlen sich aus. Wir profitieren zudem von unserer finanziellen Stabilität, wir wachsen nachhaltig profitabel und können daher die nochmals erhöhten Investitionen in die Zukunft kompensieren. Diese bilden die Basis, um die Modelloffensive, die Digitalisierung unserer Geschäftsprozesse und die Elektrifizierung der Antriebe mit unvermindertem Tempo voranzutreiben.

Alleine im ersten Quartal 2017 haben wir weltweit 1,3 Mrd. € insbesondere an den Produktions- und Montagestandorten für neue Produkte und Technologien, die Erweiterung der Kapazitäten sowie für Modernisierungsmaßnahmen investiert. Und auch die Forschungs- und Entwicklungsleistungen sind auf 2,1 (i. V. 1,7) Mrd. € gestiegen.

Was erwarten wir in den kommenden Monaten?

Wir haben uns viel vorgenommen und werden das Jahr 2017 zu einem weiteren Erfolgsjahr für Daimler machen.

Die konjunkturellen Perspektiven für die Weltwirtschaft sehen wir zu Beginn des zweiten Quartals weiterhin günstig. Wir gehen für 2017 von einem globalen Wirtschaftswachstum am oberen Rand des 2,5-3% Korridors aus. Selbstverständlich haben wir dabei stets die politischen und gesamtwirtschaftlichen Herausforderungen im Blick und werden weiterhin flexibel und mit Augenmaß agieren.

Unsere Prognosen für den Konzern und unsere Geschäftsfelder:

  • Daimler: Wir erwarten, dass der Konzernabsatz im Jahr 2017 insgesamt deutlich gesteigert werden kann. Auch das Konzern-EBIT sollte sich deutlich erhöhen.
  • Mercedes-Benz Cars knüpft 2017 an den Erfolg aus dem Rekordjahr 2016 an und will damit weiter die Führung im Premiumsegment behaupten. Nach dem umsatzstärksten ersten Quartal der Unternehmensgeschichte will das Geschäftsfeld den Absatz vom hohen Niveau aus weiter steigern und im Jahr 2017 mit einem deutlich höheren Absatz erneut einen Rekordwert erzielen. Das EBIT wird deutlich über dem Vorjahresniveau liegen.
  • Daimler Trucks erwartet für das Jahr 2017 einen Gesamtabsatz in der Größenordnung des Vorjahres. Es wird mit einem EBIT leicht unter Vorjahresniveau gerechnet.
  • Mercedes-Benz Vans plant für das Jahr 2017 einen deutlichen Absatzanstieg, geht jedoch von einem EBIT leicht unter dem Vorjahresniveau aus.
  • Die Bus-Sparte rechnet 2017 insgesamt mit einem deutlichen Plus beim Absatz. Auch das EBIT dürfte leicht über dem Vorjahresniveau liegen.
  • Daimler Financial Services erwartet für das Jahr 2017 einen deutlichen Anstieg beim Neugeschäft und weiteres Wachstum beim Vertragsvolumen. Das EBIT wird sich voraussichtlich leicht über dem Vorjahresniveau in der Größenordnung des Vorjahres bewegen.

Weitere Informationen

Q1 2017

Future Mobility

Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.