Hauptversammlung 2010

14.

April

2010

Die Aktionäre der Daimler AG haben bei der Hauptversammlung am Mittwoch, den 14. April 2010 in Berlin das Vergütungssystem der Mitglieder des Vorstands gebilligt.

Die Aktionäre der Daimler AG haben bei der Hauptversammlung am Mittwoch, den 14. April 2010 in Berlin das Vergütungssystem der Mitglieder des Vorstands gebilligt. Das am 5. August 2009 in Kraft getretene Gesetz zur Angemessenheit der Vorstandsvergütung eröffnet die Möglichkeit, dass die Hauptversammlung über das Vergütungssystem der Vorstände beschließt. Der Aufsichtsrat der Daimler AG hat daraufhin das Vergütungssystem zur Abstimmung gestellt. Die Aktionäre haben der Vorstandsvergütung für das Jahr 2010 mit einem Prozentsatz von 95,97% zugestimmt.

Die Hauptversammlung hat darüber hinaus Dr. Paul Achleitner als Nachfolger für das ausscheidende Mitglied Arnaud Lagardère in den Aufsichtsrat gewählt. Achleitner, Vorstandsmitglied der Allianz SE, ist bis zum Ende der Hauptversammlung 2015 Mitglied des Kontrollgremiums.

Die Mitglieder des Vorstands wurden mit einem Prozentsatz von 98,32%, die Mitglieder des Aufsichtsrats mit einem Prozentsatz von 98,05% für das Geschäftsjahr 2009 entlastet.

Die Hauptversammlung hat zudem den Vorstand ermächtigt, Wandel- und/oder Optionsschuldverschreibungen im Nominalwert von bis zu 10 Mrd. € zu begeben und zur Erfüllung der entsprechenden Wandlungs- und/oder Optionsrechte ein neues bedingtes Kapital 2010 in Höhe von 500 Mio. € zu schaffen. Die bisherige Ermächtigung zur Ausgabe von Wandel- und Optionsschuldverschreibungen war am 5. April 2010 ausgelaufen.

An der Aktionärsversammlung in der Berliner Messe nahmen rund 4.700 (i. V. 7.000) Anteilseigner teil. Die Präsenz bei der Hauptversammlung lag bei 40,28%.

Weitere Informationen

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Daimler Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.