Hauptversammlung 2020 verschoben. Fragen & Antworten

18. März 2020 - Warum wurde die Hauptversammlung verschoben? Wann gibt Daimler den neuen Termin bekannt? Und welche Auswirkungen hat die Verschiebung auf die Divendenzahlung? Die wichtigsten Fragen und Antworten auf einen Blick.

Wir haben nach Abwägung aller Gesichtspunkte, insbesondere der Gesundheit aller Teilnehmer und der Anordnung des zuständigen Gesundheitsamtes beschlossen, unsere ordentliche Hauptversammlung nicht wie geplant am 1. April 2020 durchzuführen, sondern auf einen späteren Zeitpunkt im Jahr 2020 zu verschieben.

Die Entscheidung wurde vor dem Hintergrund der weltweiten Ausbreitung des Corona-Virus (SARS-CoV-2) getroffen. Das Robert-Koch-Institut und die zuständigen Gesundheitsbehörden in Deutschland gehen davon aus, dass in den kommenden Wochen die Infektionen nochmals signifikant zunehmen werden.

Inzwischen sind in Berlin bis zum 19. April 2020 alle öffentlichen und nichtöffentlichen Veranstaltungen und Ansammlungen mit mehr als 50 Teilnehmenden untersagt.

Die Gesundheit der Aktionärinnen und Aktionäre sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als auch der beteiligten Dienstleister sowie der Gäste haben für uns oberste Priorität.

Der neue Termin für die Hauptversammlung 2020 steht derzeit noch nicht abschließend fest.

In Abhängigkeit vom weiteren Verlauf der Infektionswelle streben wir jedoch an, die Hauptversammlung zu Beginn des Monats Juli durchzuführen und erneut zur ordentlichen Hauptversammlung 2020 einzuladen.

Mit der Verschiebung der Hauptversammlung ist unvermeidbar eine entsprechende zeitliche Verschiebung des Gewinnverwendungsbeschlusses und der Dividendenauszahlung verbunden.

Die Satzung der Daimler AG gestattet zwar unter bestimmten gesetzlich vorgegebenen Voraussetzungen eine Abschlagszahlung. Eine dieser gesetzlichen Voraussetzungen ist jedoch, dass im vergangenen Geschäftsjahr ein Jahresüberschuss erzielt wurde. Im Geschäftsjahr 2019 weist die Daimler AG jedoch einen handelsrechtlichen Jahresfehlbetrag aus. Deshalb ist eine Abschlagszahlung nicht möglich.

Ja, Sie werden erneut zur Hauptversammlung eingeladen. Sobald der neue Termin für die Hauptversammlung 2020 feststeht, werden wir Sie auch an dieser Stelle über das konkrete Datum informieren.

Haben Sie bereits eine Eintrittskarte bestellt, Ihre Stimme per Briefwahl abgegeben oder Vollmacht und Weisung an die Stimmrechtsvertreter der Gesellschaft oder an ein Kreditinstitut/eine Aktionärsvereinigung/einen sonstigen Intermediär erteilt, verlieren diese leider ihre Gültigkeit.

Nach der erneuten Einberufung der Hauptversammlung 2020 können Sie jedoch wieder wie gewohnt mit dem der neuen Einberufung beigefügten Anmeldebogen oder über den e-Service Eintrittskarten bestellen, Briefwahlstimmen abgeben sowie Vollmachten und Weisungen erteilen.

Leider verlieren aufgrund der Verschiebung der Hauptversammlung 2020 alle bisher gestellten und zugänglich gemachten Gegenanträge und Wahlvorschläge von Aktionären i. S. d. §§ 126, 127 Aktiengesetz zu den Punkten der Tagesordnung der Hauptversammlung der Daimler AG ihre Gültigkeit.

Nach der erneuten Einberufung der Hauptversammlung können wieder Gegenanträge gestellt und Wahlvorschläge eingereicht werden. Bitte beachten Sie hierzu zu gegebener Zeit die weitergehenden Informationen in der neuen Einberufung.

Durch die Verschiebung der Hauptversammlung haben die bisherige Einladung und die Tagesordnung ihre Gültigkeit verloren.

Ab Veröffentlichung der neuen Einladung und Tagesordnung werden alle zugänglich zu machenden Unterlagen wieder verfügbar sein.

Wir haben nach Abwägung aller Gesichtspunkte, insbesondere der Gesundheit aller Teilnehmer und der Anordnung des zuständigen Gesundheitsamtes beschlossen, die ordentliche Hauptversammlung 2020 zu verschieben.

Inzwischen sind in Berlin bis zum 19. April 2020 alle öffentlichen und nichtöffentlichen Veranstaltungen und Ansammlungen mit mehr als 50 Teilnehmenden untersagt.

Sollten Sie sich ungeachtet der außerordentlich dynamischen Entwicklung nach eigener Prüfung für eine persönliche Teilnahme an der auf den 1. April 2020 einberufenen Hauptversammlung entschieden und dafür Kosten aufgewandt haben, können wir diese leider nicht erstatten.

Haben Sie weitere Fragen? Unser Aktionärsservice hilft Ihnen gerne weiter.

Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.