Aktuelle Kennzahlen. Geschäftsfelder

Wie haben unsere fünf Geschäftsfelder im Geschäftsjahr 2019 abgeschnitten? Neben den wichtigsten Zahlen gibt es hier auch Diagramme zur quartalsweisen Absatzentwicklung 2017 – 2019.

Seit 1. November 2019 haben wir eine neue Unternehmensstruktur mit drei rechtlich selbstständigen Aktiengesellschaften unter dem Dach der Daimler AG. Die Finanzberichterstattung über das Geschäftsjahr 2019 erfolgt noch in der bisherigen Struktur mit fünf Geschäftsfeldern.

Alle Angaben sind vorläufig und wurden weder bereits vom Aufsichtsrat genehmigt noch vom Abschlussprüfer geprüft. Den Geschäftsbericht 2019 inkl. Konzernabschluss werden wir am 21. Februar 2020 veröffentlichen.

Mercedes-Benz Cars*

3.359 Mio.

EBIT

2018: 7.216 Mio. €

93.877 Mio.

Umsatz

2018: 93.103 Mio. €

3,6 %

Umsatzrendite

2018: 7,8 %

* die Zahlen beziehen sich auf das Geschäftsjahr 2019

Das Geschäftsfeld Mercedes-Benz Cars hat im Geschäftsjahr 2019 insgesamt 2.385.400 (2018: 2.382.800) Einheiten verkauft und damit das Rekordniveau aus dem Vorjahr nochmals geringfügig übertroffen. Der Umsatz stieg auf 93,9 (2018: 93,1) Mrd. €. Das EBIT sank um 53% auf 3.359 (2018: 7.216) Mio. €. Die Umsatzrendite lag bei 3,6% (2018: 7,8%). Belastend wirkten eine Neueinschätzung der Risiken von laufenden behördlichen und gerichtlichen Verfahren und Maßnahmen bei Mercedes-Benz Dieselfahrzeugen sowie Aufwendungen für einen Rückruf von Takata-Airbags. Dem Wachstum bei Absatz und Umsatz und der besseren Preisdurchsetzung standen anhaltend hohe Investitionen in neue Technologien und Produkte gegenüber. Das um Einzelsachverhalte bereinigte EBIT betrug 5.841 Mio. €, die bereinigte Umsatzrendite 6,2%.

Mercedes-Benz Vans*

- 3.085 Mio.

EBIT

2018: 312 Mio. €

14.801 Mio.

Umsatz

2018: 13.626 Mio. €

- 20,8 %

Umsatzrendite

2018: 2,3 %

* die Zahlen beziehen sich auf das Geschäftsjahr 2019

Der Absatz von Mercedes-Benz Vans stieg im Geschäftsjahr 2019 um 4% auf 438.400 (2018: 421.400) Einheiten. Der Umsatz legte um 9% auf 14,8 (2018: 13,6) Mrd. € zu. Das EBIT sank auf minus 3.085 (2018: plus 312) Mio. €. Die Umsatzrendite lag bei minus 20,8% (2018: plus 2,3%). Während sich der höhere Absatz sowie ein günstigerer Modellmix positiv auf das Ergebnis ausgewirkt haben, war das EBIT der Vans entscheidend von einer Neueinschätzung von Risiken bei Mercedes-Benz Dieselfahrzeugen geprägt. Darüber hinaus beeinflussten Aufwendungen im Rahmen der Überprüfung und Priorisierung des Produktportfolios sowie Aufwendungen für einen Rückruf von Takata-Airbags das EBIT negativ. Um die Geschäftslage deutlich zu verbessern, wurden im Jahr 2019 entsprechende Maßnahmen ergriffen. Das um Einzelsachverhalte bereinigte EBIT betrug 284 Mio. €, die bereinigte Umsatzrendite 1,9%.

Daimler Trucks*

2.463 Mio.

EBIT

2018: 2.753 Mio. €

40.235 Mio.

Umsatz

2018: 38.273 Mio. €

6,1 %

Umsatzrendite

2018: 7,2 %

* die Zahlen beziehen sich auf das Geschäftsjahr 2019

Bei einem weiterhin starken Geschäft in der NAFTA-Region wirkten sich insbesondere Volumenrückgänge in Europa und Asien ergebnisbelastend aus. Negative Effekte ergaben sich ebenso durch höhere Aufwendungen für Vorleistungen für neue Technologien sowie Kosten im Zusammenhang mit Kapazitätsanpassungen.

Daimler Buses*

283 Mio.

EBIT

2018: 265 Mio. €

4.733 Mio.

Umsatz

2018: 4.529 Mio. €

6,0 %

Umsatzrendite

2018: 5,9 %

* die Zahlen beziehen sich auf das Geschäftsjahr 2019

Die positive Entwicklung wurde vom Absatzanstieg unter anderem in Brasilien und günstigen Wechselkurseffekten getragen. In Europa ist der batterieelektrische Stadtbus Mercedes-Benz eCitaro in Serienproduktion am Standort Mannheim und wird an Kunden für den Linienbetrieb ausgeliefert.

Daimler Mobility*

2.140 Mio.

EBIT

2018: 1.384 Mio. €

28.646 Mio.

Umsatz

2018: 26.269 Mio. €

15,3 %

Eigenkapitalrendite

2018: 11,1 %

* die Zahlen beziehen sich auf das Geschäftsjahr 2019

Des Weiteren trug das gewachsene Vertragsvolumen zu einem Ergebnisanstieg bei. Belastend wirkte sich eine höhere Eigenkapitalquote aufgrund verschärfter regulatorischer Anforderungen aus. Negativ beeinflusst wurde das EBIT auch durch Aufwendungen im Zuge der Neuausrichtung der YOUR NOW Gruppe. Das um Einzelsachverhalte bereinigte EBIT betrug 1.827 Mio. €, die bereinigte Eigenkapitalrendite 13,1%.

Die Summe der Umsätze und der EBITs der Geschäftsfelder ist nicht identisch mit dem Umsatz oder dem EBIT auf Konzernebene, denn die Werte der Geschäftsfelder sind unkonsolidiert. Jedes Geschäftsfeld wird wie ein einzelnes Unternehmen betrachtet. Konzerninterne Lieferungen (z.B. Motoren vom Geschäftsfeld Mercedes-Benz Cars an das Geschäftsfeld Mercedes-Benz Vans) werden mitberechnet. Diese internen Leistungen werden dann auf Konzernebene wieder herausgerechnet. Details finden Sie im Konzernanhang, Erläuterung 20.

Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.