Aktuelle Konzern-Kennzahlen

Hier finden Sie aktuelle Daimler-Kennzahlen wie EBIT, Konzernergebnis oder Nettoliquidität zum 3. Quartal 2020 - einschließlich einer kurzen Einordnung. Für einige Kennzahlen gibt es Diagramme, die die quartalsweise Entwicklung der letzten drei Jahre zeigen.

Aufgrund eines überzeugenden Produktportfolios und einer positiven Markterholung haben wir im dritten Quartal eine gute Geschäftsentwicklung verzeichnet. Wir haben unsere umfangreichen Maßnahmen zur Kostenkontrolle und zum Cash Management erfolgreich vorangetrieben. Mit diesem Schwung sind wir auf dem richtigen Weg, um unser Geschäft wetterfester zu machen. Die Transformation von Daimler ist allerdings ein Langstreckenrennen. Wir halten das Tempo weiter hoch - fokussiert und mit hoher Disziplin.

Harald Wilhelm, Mitglied des Vorstands der Daimler AG, verantwortlich für Finanzen & Controlling/Daimler Mobility

40.281Mio. €

Umsatz

Q3 2019: 43.270 Mio. €

3.070Mio. €

EBIT

Q3 2019: 2.690 Mio. €

2.158Mio. €

Konzernergebnis

Q3 2019: 1.813 Mio. €

  • Umsatz
  • EBIT
  • Konzernergebnis

Wie ist Daimler finanziell aufgestellt?

5.139Mio. €

Free Cash Flow Industriegeschäft

Q3 2019: 2.819 Mio. €

13.079Mio. €

Nettoliquidität Industriegeschäft

31.12.2019: 10.997 Mio. €

Der hohe Free Cash Flow im dritten Quartal von rund 5,1 Mrd. € spiegelt die anhaltenden Maßnahmen zur Kostenreduzierung und zum Erhalt der Liquidität sowie die positive operative Geschäftsentwicklung in allen Geschäftsfeldern wider. Dazu trugen auch die Dividende des chinesischen Joint Ventures BBAC über 1,2 Mrd. €, positive Beiträge aus der Entwicklung des Working Capital sowie saisonale Einflüsse bei.

Seit dem 31. Dezember 2019 erhöhte sich die Netto-Liquidität des Industriegeschäfts um 2,1 Mrd. € auf 13,1 Mrd.€. Der Anstieg ist insbesondere auf den positiven Free Cash Flow des Industriegeschäfts zurückzuführen, der durch die Zahlung der Dividende an die Aktionäre der Daimler AG teilweise kompensiert wurde.

  • Free Cash Flow Industriegeschäft
  • Nettoliquidität Industriegeschäft*

Wie viel investierte Daimler in seine Zukunft?

1.915Mio. €

Gesamtinvestitionen (Industriegeschäft)

Q3 2019: 2.847 Mio. €

1.176Mio. €

Sachinvestitionen (Industriegeschäft)

Q3 2019: 1.747 Mio. €

2.126Mio. €

Forschungs- und Entwicklungsleistungen

Q3 2019: 2.501 Mio. €

Der Daimler-Konzern hat im dritten Quartal 1,2 (i.V. 1,8) Mrd. € in Sachanlagen investiert. Der größte Anteil entfiel mit 1,0 (i.V. 1,5) Mrd. € auf Mercedes-Benz Cars & Vans. Der Schwerpunkt der Sachinvestitionen lag auf den Produktionsvorbereitungen der neuen S-Klasse und der Nachfolgemodelle der Kompaktwagen sowie der Anlaufvorbereitung für die C-Klasse. Außerdem fließen weiterhin hohe Investitionen in die Batteriefertigung. Für Daimler Trucks & Buses lag im dritten Quartal 2020 der Fokus vor allem auf Zukunftstechnologien und maßgeschneiderten Produkten für wichtige Wachstumsmärkte, Folgegenerationen bestehender Produkte, globalen Aggregate-Projekten im Bereich Emissionsstandards und Kraftstoffeffizienz sowie der Optimierung des weltweiten Produktions- und Vertriebsnetzwerkes.

Die Forschungs- und Entwicklungsleistungen des Daimler-Konzerns beliefen sich im dritten Quartal auf 2,1 (i.V. 2,5) Mrd. €; davon wurden 0,6 (i.V. 0,7) Mrd. € aktiviert. Mit 1,8 (i.V. 2,1) Mrd. € entfielen mehr als drei Viertel der Forschungs- und Entwicklungsleistungen auf Mercedes-Benz Cars & Vans. Der Schwerpunkt der Entwicklungskosten lag dabei auf der nächsten Generation der Elektrofahrzeuge und der Batteriefertigung. Zudem werden die Themen Digitalisierung und autonomes Fahren stetig vorangetrieben. Die wichtigsten Projekte von Daimler Trucks & Buses lagen in den Bereichen Emissionsstandards und Kraftstoffeffizienz sowie bei maßgeschneiderten Produkten und Technologien für wichtige Wachstumsmärkte. Außerdem spielen die Zukunftstechnologien automatisiertes und autonomes Fahren, Elektromobilität und Konnektivität eine bedeutende Rolle. Vor dem Hintergrund unserer eingeleiteten Maßnahmen zur Liquiditätssicherung und Kostensenkung haben wir auch Reduzierungen im Entwicklungsbudget vorgenommen; der Fokus auf Zukunftstechnologien blieb jedoch unverändert erhalten.

  • Investitionen Industriegeschäft
  • Forschungs- und Entwicklungsleistungen

Beschäftigten- und Absatzkennzahlen

291.770

Beschäftigte

Jahresende 2019: 298.655

772.700

verkaufte Fahrzeuge

Q3 2019: 839.300 Einheiten

Beschäftigte

Zum Ende des dritten Quartals 2020 waren im Daimler-Konzern weltweit 291.770 (Jahresende 2019: 298.655) Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Davon waren 168.560 (Jahresende 2019: 173.813) in Deutschland tätig; 25.112 (Jahresende 2019: 25.788) waren es in den USA, 10.939 (Jahresende 2019: 11.128) in Brasilien und 11.294 (Jahresende 2019: 10.056) in Japan. Bei unseren konsolidierten Tochtergesellschaften in China waren Ende September 2020 4.229 (Jahresende 2019: 4.439) Beschäftigte tätig.

Verkaufte Fahrzeuge

Im dritten Quartal 2020 hat Daimler weltweit 772.700 (i.V. 839.300) Pkw und Nutzfahrzeuge abgesetzt.

Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.