Wichtigste Märkte nach Absatz

Während China im Jahr 2018 einer der Top-Märkte für Mercedes-Benz Cars war, verkaufte Daimler Trucks die meisten Fahrzeuge in den USA. Hier sind die jeweils absatzstärksten zehn Märkte für jedes unserer vier Fahrzeug-Geschäftsfelder aufgeführt.

Absatz Mercedes-Benz Cars

Das Geschäftsfeld Mercedes-Benz Cars hat im Jahr 2018 trotz schwieriger Rahmenbedingungen insgesamt 2.382.800 (i. V. 2.373.500) Fahrzeuge.

Absatz Mercedes-Benz Vans

Mercedes-Benz Vans erzielte im Jahr 2018 einen weiteren Absatzrekord: Mit 421.400 Fahrzeugen wurde der Vorjahreswert um 5 % übertroffen. Während wir mit den Modellen Sprinter, Vito und Citan hauptsächlich gewerbliche Kunden ansprechen, steht bei der V-Klasse die private Nutzung im Vordergrund. Mit der X-Klasse, unserem neuen Midsize-Pickup, adressieren wir unterschiedlichste Kunden im privaten wie gewerblichen Bereich.

Absatz Daimler Trucks

Der Absatz von Daimler Trucks lag im Jahr 2018 deutlich über dem Vorjahresniveau. Insgesamt haben wir im Berichtsjahr 517.300 (i. V. 470.700) schwere, mittelschwere und leichte Lkw sowie Busse der Marken Thomas Built Buses und FUSO ausgeliefert. Daimler Trucks ist nach wie vor der weltweit größte Hersteller von Lkw über 6 t. In der Region EU30 legten unsere Verkäufe mit 85.400 Lkw leicht zu. Unsere Marke Mercedes-Benz behauptete hier im mittleren und schweren Segment weiterhin die Marktführerschaft mit einem Anteil von 20,6 (i. V. 21,0) %. Unsere Verkäufe in der Türkei waren durch die erhebliche wirtschaftliche Unsicherheit stark beeinträchtigt und lagen mit 5.000 Lkw um 57 % unter dem Vorjahresniveau.

Absatz Daimler Buses

Daimler Buses hat im Geschäftsjahr 2018 weltweit 30.900 (i. V. 28.700) Busse und Fahrgestelle abgesetzt. Der deutliche Anstieg war insbesondere auf die sich langsam erholende brasilianische Wirtschaft, auf eine erfreulich hohe Nachfrage in unserem wichtigen Markt EU30 und das Wachstum in Indien zurückzuführen. Die marktbedingten Nachfragerückgänge in den ertragsstarken Regionen Argentinien und Türkei wirkten sich negativ auf den Absatz aus. Insgesamt konnte das Geschäftsfeld die Marktführerschaft in seinen wichtigsten klassischen Kernmärkten EU30, Brasilien, Argentinien und Mexiko behaupten.

Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.