Die wichtigsten Märkte. Daimler Buses

Weltweit sind wir hervorragend aufgestellt und mit zahlreichen Produktionsstandorten und Servicestützpunkten vertreten. Mit unserem Full-Line-Angebot der Marken Mercedes-Benz, Setra und BharatBenz decken wir alle Bedürfnisse im Bussegment ab. Darüber hinaus können wir mit unseren Produkten bei maximaler Sicherheit, Effizienz und Umweltverträglichkeit punkten. Mit den Marken OMNIplus und BusStore verfügen wir zudem über ein weltweites Servicenetz und ein flächendeckendes Dienstleistungsangebot bis hin zum Handel mit Gebrauchtbussen.

Top 10 Märkte nach Absatz

Daimler Buses Absatz 2018 im Detail

Daimler Buses hat im Geschäftsjahr 2018 weltweit 30.900 (i. V. 28.700) Busse und Fahrgestelle abgesetzt. Der deutliche Anstieg war insbesondere auf die sich langsam erholende brasilianische Wirtschaft, auf eine erfreulich hohe Nachfrage in unserem wichtigen Markt EU30 und das Wachstum in Indien zurückzuführen. Die marktbedingten Nachfragerückgänge in den ertragsstarken Regionen Argentinien und Türkei wirkten sich negativ auf den Absatz aus. Insgesamt konnte das Geschäftsfeld die Marktführerschaft in seinen wichtigsten klassischen Kernmärkten EU30, Brasilien, Argentinien und Mexiko behaupten.

Region EU30

Vor dem Hintergrund einer anhaltend hohen Nachfrage in unserem Komplettbusgeschäft lag der Absatz in der Region EU30 mit 9.300 (i. V. 8.700) Fahrzeugen deutlich über dem bereits hohen Niveau des Vorjahres. Mit einem Marktanteil von 29,0 (i. V. 28,4) % hat Daimler Buses seine führende Marktposition in dieser Region ausgebaut. In Deutschland lag der Absatz mit 2.900 Einheiten um 5 % unter dem Vorjahresniveau. Bedingt durch die weiterhin schwierige Situation blieben wir in der Türkei mit 300 (i. V. 400) Einheiten deutlich unter dem Niveau des Vorjahres.

Lateinamerika (ohne Mexiko)

In Lateinamerika (ohne Mexiko) hat sich die Situation aufgrund des sich schrittweise erholenden Marktes in Brasilien verbessert; allerdings ergaben sich Belastungen aus dem starken Marktrückgang in Argentinien. Der Absatz von Fahrgestellen der Marke Mercedes-Benz stieg in Brasilien um 22 % auf 8.800 Einheiten. Hier konnten wir mit einem Marktanteil von 51,6 (i. V. 52,5) % unsere führende Marktposition halten.

Indien

In Indien setzten wir unseren Wachstumskurs fort und steigerten unser Absatzvolumen auf 1.600 (i. V. 900) Einheiten.

Mexiko

In Mexiko lag der Absatz mit 3.200 (i. V. 3.400) Einheiten deutlich unter dem Vorjahresniveau.

Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.