IT-Infrastruktur-Architekt Interview mit Patrick Fröger

Welche Aufgaben hat ein IT-Infrastruktur-Architekt? Mit welchen Angeboten unterstützt Daimler dabei, Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen? Über diese und weitere Fragen haben wir mit Patrick Fröger gesprochen.

Bitte stellen Sie sich den Leserinnen und Lesern kurz vor.

Mein Name ist Patrick Fröger. Ich bin Diplom-Informatiker und habe Computer Networking mit Schwerpunkt IT-Security an der Fachhochschule Furtwangen studiert. Im Jahr 2010 habe ich, im sechsten Jahr meiner beruflichen Laufbahn, eine Stelle bei Daimler in Stuttgart angenommen. Ich arbeite als Infrastruktur- und IT-Sicherheitsarchitekt im Team Cloud & Datacenter Networks der Abteilung Global Network.

Warum haben Sie sich für Daimler als Arbeitgeber entschieden?

Ein weltweit agierender Konzern war für mich der nächste logische Schritt nach Stationen in einem kleinen Consulting-Unternehmen und einem mittelständischen Produktionsbetrieb. Zum einen bietet ein großes Unternehmen ein abwechslungsreiches Aufgabenfeld mit viel Verantwortung, zum anderen aber auch zahlreiche Entwicklungsmöglichkeiten.
Meine Familie und ich wollten gerne im Großraum Stuttgart bleiben und als gebürtiger Schwabe ist Daimler für natürlich die erste Adresse gewesen.

Wie unterstützt Sie Daimler bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie?

Als Vater von zwei Kindern kann ich meinen Tagesablauf nicht immer hundertprozentig planen. Deshalb ist es für mich wichtig, meine Arbeitszeit flexibel einzuteilen. Diese Freiheit hatte ich bei Daimler von Beginn an. Zum einen durch eine Gleitzeitregelung und die Möglichkeit, nach Absprache mit meinem Vorgesetzten einen Tag Home Office einzulegen.
Seit Dezember 2016 haben wir eine erweiterte Regelung zum Mobilen Arbeiten, die es jedem Mitarbeiter erlaubt mobil und zeitlich flexibel zu arbeiten, sofern mit der Aufgabe vereinbar. Somit kann ich auch tagsüber ab und zu ein paar Stunden Zeit mit meiner Familie verbringen oder Termine z.B. beim Arzt wahrnehmen.

Erzählen Sie uns bitte mehr über Ihr Team und Ihre Aufgaben.

Das Team, in dem ich arbeite, verantwortet die Architektur der Netzwerkinfrastruktur in den globalen Daimler Rechenzentren. Dazu gehören nicht nur die Netzwerke selbst, sondern auch alle Services rund um unsere Internet-Anbindungen und noch vieles mehr. Mein Aufgabengebiet ist z.B. die Erarbeitung und kontinuierliche Weiterentwicklung eines Sicherheitskonzepts für diese Umgebungen.
Spannend sind zum einen sicherlich die Größe und die geographische Verteilung der Daimler Rechenzentren, zum anderen aber auch die Anforderung an einen Architekten, in vielen Bereichen Experte zu sein – immer mit einem Auge auf das Gesamtkonstrukt. Eine enge Beziehung zu den Entwicklerteams unserer Lieferanten gehört zum täglichen Geschäft. Sich wiederholende Aufgaben findet man bei uns im Team selten.

Momentan ist die Nutzung von Cloud-Diensten im Zuge der Digitalisierung der Automobilbranche sehr gefragt.

Vor welchen Herausforderungen stehen Sie derzeit?

Momentan ist die Nutzung von Cloud-Diensten im Zuge der Digitalisierung der Automobilbranche sehr gefragt. Ob dies nun Dienste bei externen Cloud-Anbietern sind oder der Aufbau einer internen Cloud-Infrastruktur, hält sich die Waage. Wir bieten unseren internen Kunden Unterstützung, um Cloud-Angebote sinnvoll nutzen und Cloud-Projekte erfolgreich umsetzen zu können. Der Erfolg von Cloud-Projekten hängt dabei stark von einer ganzheitlichen Betrachtung der jeweiligen Projekt-Architektur ab. Eine unserer großen Herausforderungen ist deshalb die Planung der Infrastrukturelemente.
Dieses Thema wird im Cloud-Marketing gerne vereinfacht dargestellt. Im Zuge einer sinnvollen Architekturentwicklung muss das Thema aber ernst genommen und im Detail verstanden werden.

Welche Profile werden verstärkt in Ihrem Team gesucht?

Momentan suchen wir zur Verstärkung unseres Teams vor allem IT-Infrastruktur-Architekten. Aber auch Automatisierungs- und Virtualisierungsexperten sind gefragte Profile. Generell kann man sagen, dass wir Interesse an Personen haben, die sowohl solide Grundlagenkenntnisse im IT-Infrastrukturbereich haben, als auch die Bereitschaft zeigen, in einem sich ständig weiterentwickelnden Umfeld Lösungen zu erarbeiten.

Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.