Bassel Aslambouli. Podcast #01.05

29. April 2019 - 24 Jahre alt und eine Lebensgeschichte, aus der man durchaus ein Buch schreiben könnte. Bassel lebt seit drei Jahren in Deutschland und gehört seit knapp zwei Jahren zur Daimler-Familie. Mit ihm reden wir nicht nur über seine Flucht aus Syrien nach Deutschland und wieso er bereits so gut Deutsch spricht, sondern auch über die Herausforderungen einer gelungenen Integration. Der junge Kollege hat im Schwabenland sein zweites Zuhause gefunden und verwirklicht „beim Daimler“ einen Lebenstraum. Eine ganz besondere Ausgabe von HeadLights, die sehr persönliche Einblicke in das Schicksal eines Kollegen erlaubt.

Ich habe schon als Kind davon geträumt, dass ich etwas im IT-Bereich arbeiten kann und auch mit technischen Sachen. Ich habe nun meinen Traum wahr werden lassen und ich habe auch noch mit Autos zu tun.

Bassel Aslambouli, Auszubildender zum IT-Systemelektroniker in Esslingen

Podcast-Video: 3x30 - 3 Fragen in 30 Sekunden

Über Bassel Aslambouli

Bassel Aslambouli ist 24 Jahre alt und Auszubildender zum IT-Systemelektroniker in Esslingen. Der gebürtige Syrer floh vor drei Jahren gemeinsam mit seinem Bruder aus seinem Heimatland. Schon seit er ein kleiner Junge ist, liebt er Mercedes-Benz. Sein größter Traum: Einmal S-Klasse fahren. Mit der Unterstützung seiner Kolleginnen und Kollegen hat er sich gut in seiner neuen Heimat eingelebt und ist bereits erfolgreich „neigschmeckt“: Er hat einen Faible für Linsen, Spätzle und Zwiebelkuchen und mag den schwäbischen Dialekt – wer kann das außerhalb des Ländles schon von sich behaupten?

Im Gespräch mit Bassel Aslambouli: Sascha Pallenberg

Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.