Georges Massing - Teil 2. Podcast #02.06

22. Juni 2020 - Das Infotainment-System MBUX soll in einer Liga mit anderen Sprachassistenten wie Siri, Alexa oder Google spielen. Mit welchen Funktionen dürfen die Nutzer also in Zukunft in ihrem Mercedes rechnen? Darüber spricht Georges Massing, Vice President Digital Vehicle & Mobility bei der Mercedes-Benz AG, im zweiten Teil seines Interviews mit HeadLights. Er erzählt außerdem, welche Features bei den Mercedes-Kunden am beliebtesten sind und verrät, warum er Kooperationen mit Mitbewerbern auf der Software-Ebene wichtig findet. Hinweis: Diese Episode ist nur auf Englisch verfügbar.

Seit wir MBUX in die A-Klasse gebracht haben, warten alle darauf und sind gespannt, was wir als nächstes bringen. Ich sage: Wartet ab und seht selbst, es ist Mercedes.

Georges Massing, Vice President Digital Vehicle & Mobility - Mercedes-Benz AG

Über Georges Massing

Der ehemalige Daimler-CEO Dieter Zetsche nannte Georges Massing "Mr. MBUX". Als Vice President Digital Vehicle & Mobility gehören die Entwicklung und Integration des Infotainment-Systems MBUX unter anderem zu seinen Aufgaben. Seine Karriere begann er 2001 in der internationalen Nachwuchsgruppe der DaimlerChrysler AG. Von 2002 bis 2007 arbeitete er in verschiedenen Positionen innerhalb des Einkaufs und den Baureihen A- und B-Klasse. Es folgten Stationen bei Magna und der BMW AG, bis er 2016 zur Daimler AG zurückkehrte.

Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.