People of Change

In der ersten „People of Change“ Filmreihe sprachen unsere Kolleginnen und Kollegen über Veränderung und wie sie damit umgehen. Angesichts der aktuellen Situation, die unser aller Privat- und Berufsleben stark prägt, haben wir „People of Change 2.0“– ein crowd-sourced Daimler Selbstportrait – gestartet: Aus der ganzen Welt bringen unsere Kolleginnen und Kollegen zum Ausdruck was Motivation, Freude und Kreativität für sie bedeutet und wie sie den Teamgeist auch in diesen Zeiten aufrechterhalten.

Kreativität

Kreativität zeigt sich für unsere Kolleginnen und Kollegen darin, ihre eigenen Ideen zu verwirklichen, Dinge zu kreieren, sie aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu betrachten und vieles mehr... Wie leben Sie Ihre Kreativität aus?

Motivation

Unsere Kolleginnen und Kollegen zeigen ihre Motivation, indem sie ihre Komfortzone zu verlassen oder endlich das tun, was sie schon immer tun wollten und vieles mehr... Was motiviert Sie?

Freude

Jeder von uns definiert Freude auf unterschiedliche Weise: sei es die Möglichkeit, von überall aus arbeiten zu können, jemandem ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern und vieles mehr... Was bereitet Ihnen in diesen Zeiten Freude?

Teamgeist

Auf ein gemeinsames Ziel hin zu arbeiten, eine positive Arbeitsatmosphäre zu schaffen und vieles mehr macht Teamgeist für unsere Kolleginnen und Kollegen aus. Was bedeutet Teamgeist für Sie in der heutigen Zeit?

Unsere erste People of Change Filmreihe

Timothy Sackett, spricht über das lebenslange Lernen und wie er persönlich dazu gefunden hat.

„Dennoch bedarf es eines gewissen Vorsatzes und Bewusstseins, um innezuhalten und anzuerkennen: Leben ist Lernen.“

Mashudu Munyai, erzählt was für sie sehr interessant ist:

"Wenn ich die Autos sehe, die ich gebaut habe, und meine Freunde oder Familie fahren damit, dann sehen Sie nur die fertige Tür. Aber bei mir ist das anders, ich sehe den Wert und die Mühe, die wir in den Bau dieser Tür gesteckt haben."

Chulanga Perera, spricht über seine Erfahrung, die Zukunft mitzugestalten:

Wie können meine Erkenntnisse, Kämpfe, Misserfolge und all mein Glück eine Rolle in meinem Unternehmen spielen und uns viel besser werden lassen als im Moment möglich ist?

Zena Ballout, spricht über interkulturelle Erfahrung und wie sie sich weiterentwickelt hat:

Ich denke, das Faszinierende ist die Suche nach diesem aufregenden Gefühl. Das Gefühl vom Unbekannten. Das ist, was einen ständig dazu motiviert sich zu verändern.

Shiqi Zhang, spricht über wechselnde Arbeitsorte und wie sie sich in einer neuen Umgebung zurechtfindet:

Jedes Mal, wenn ich von einem Land in ein anderes gezogen bin, war das eine große Veränderung für mich. Ich bin mehrmals zwischen China und Deutschland hin- und hergezogen. Und an diesem Punkt kommt Daimler ins Spiel. Es ist ein so großes Unternehmen mit so vielen Wahlmöglichkeiten bei Arbeitsmodellen. Ganz gleich, wo man lebt oder vielleicht hinzieht, man kann seine Karriere bei Daimler fortsetzen.

Bruna Murcia Santos, mag Stabilität, aber wagt trotzdem den Schritt ins Ungewisse. Die Familie liegt ihr besonders am Herzen:

Mir ist es sehr wichtig, dass mein Berufsleben mit meinem Privatleben vereinbar ist. Ich suche immer etwas, was mich glücklicher macht oder etwas, das für das Unternehmen einen Vorteil und in diesem Sinne etwas Gutes bringt.

Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.