Das Daimler Compliance Management System

Wertebasierte Compliance ist ein unverzichtbarer Teil unseres Geschäftsalltags und bedeutet, dass wir uns an Gesetze und Regeln halten. Unser Compliance Management System (CMS) umfasst grundlegende Prinzipien und Maßnahmen, um regelkonformes Verhalten im Unternehmen zu fördern.

Ziele unserer Compliance-Aktivitäten

Schwerpunktziele unserer Compliance-Aktivitäten sind

Sieben Elemente, die aufeinander aufbauen

Unser Compliance Management System (CMS) orientiert sich an nationalen und internationalen Standards und wird in der Daimler AG und den Konzerngesellschaften weltweit angewendet. Das CMS besteht aus sieben Elementen, die aufeinander aufbauen.

Ziel unseres Compliance Management Systems ist es, das Einhalten von Gesetzen und Richtlinien im Unternehmen zu fördern sowie Fehlverhalten vorzubeugen. Das Fundament dafür ist unsere Integritätskultur. Entsprechende Maßnahmen werden von unseren Compliance- und Rechtsorganisationen festgelegt und tragen den Geschäftserfordernissen Rechnung.

Unsere Compliance- und Rechtsorganisationen sollen sicherstellen, dass geltende Gesetze und Regeln konzernweit eingehalten werden. Sie sind so aufgestellt, dass sie alle Konzernbereiche bei ihren Geschäften, Prozessen und Services optimal unterstützen und beraten können. Unser weltweites Netzwerk lokaler Ansprechpartner achtet zusätzlich darauf, dass unsere Standards eingehalten werden und unterstützt das lokale Management dabei, unser Compliance-Programm vor Ort umzusetzen.

Der Vorstand der Daimler AG informiert sich regelmäßig über den aktuellen Status unseres Compliance Management Systems und seine Weiterentwicklung. Auch über das Hinweisgebersystem Business Practices Office (BPO) und nach Bedarf weitere Themen wird er fortlaufend informiert.

Wir untersuchen und evaluieren unsere Konzerngesellschaften systematisch auf Compliance-Risiken. Basis unserer Analyse sind zentral zusammengeführte Informationen über die Konzerngesellschaften, die wir bei Bedarf um weitere, individuell erhobene Informationen ergänzen. Die Ergebnisse der Analyse dienen als Grundlage für unsere Risikosteuerung.

Unser Compliance-Programm umfasst Prinzipien und Maßnahmen, um Compliance-Risiken zu reduzieren und Verstöße gegen Gesetze und Regeln zu vermeiden. Die einzelnen Maßnahmen bauen auf den Erkenntnissen unserer systematischen Compliance-Risikoanalyse auf und berücksichtigen Faktoren wie die Region oder das Geschäftsmodell der jeweiligen Geschäftseinheit. Schwerpunkte unserer Compliance-Maßnahmen sind u. a. unser Hinweisgebersystem Business Practices Office (BPO), der Infopunkt Integrität sowie die Integritätsprüfung neuer und bestehender Geschäftspartner.

Auf Grundlage unserer Verhaltensrichtlinie stellen wir unseren Beschäftigten ein umfangreiches Schulungsprogramm zu Compliance-Themen zur Verfügung. Dafür ermitteln wir regelmäßig den Bedarf, nehmen Anpassungen oder Erweiterungen am Schulungsprogramm vor und führen abschließend eine Evaluation durch. Unsere Trainingsmaßnahmen unterstützen dabei, integres und regelkonformes Verhalten im Unternehmen langfristig zu verankern und geben unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Hilfestellungen im Umgang mit konkreten Fragestellungen aus der Praxis.

Wir überprüfen die Angemessenheit und Wirksamkeit unseres Compliance Management Systems kontinuierlich und passen es an weltweite Entwicklungen, veränderte Risiken und neue rechtliche Anforderungen an. Wesentliche Kernprozesse kontrollieren wir zusätzlich unterjährig anhand von Leistungsindikatoren wie etwa der Prozessdauer oder -qualität. Darüber hinaus berücksichtigen wir auch die Erkenntnisse aus unabhängigen internen sowie externen Prüfungen.

Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.