Warum 3D-Karten die Zukunft autonomen Fahrens sind Dieter Zetsche | 24. April 2017

Es besteht kein Zweifel: Fahrerlose Autos werden die größte Mobilitätsrevolution sein, seitdem Carl Benz und Gottlieb Daimler vor über 130 Jahren die „Kutsche ohne Pferde” erfunden haben.

Die nächste große Sache auf dem Weg zu vollständig selbstfahrenden Autos ist dieses – im wahrsten Sinne wegweisende - Feature: Kartendaten als zusätzliche Informationsquelle, um einen Blick über Sensoren und Kameras hinaus zu gewinnen und letztlich selbst um Ecken herum zu sehen. Autos, die selbständig fahren, wissen besser, wo genau sie hinfahren und wie sie dort sicher ankommen.

Die Karte als mehrdimensionale Informationsquelle

Karten bergen ein enormes Potenzial zur Verbesserung der Sicherheit und Annehmlichkeit auf den Straßen von heute. Und sie sind ein wichtiges „fehlendes Bindeglied” zu den selbstfahrenden Fahrzeugen von morgen. Kartenmaterial für selbstfahrende Autos muss technisch hochgenau und hochaktuell sein. Stellen Sie sich vor, wie es wäre, wenn wir mehr als nur wenige Quellen für die kartographische Erfassung der Welt hätten? Wenn alle von jedem einzelnen Auto auf jedem gefahrenen Kilometer gesammelten Daten erfasst würden und die Straßeninformationen kontinuierlich an andere Autos weitergegeben würden?

Bedenken wir, dass der Kartendienst HERE viele verschiedene Partner hat, darunter BMW, Audi und Daimler, bedeutet das: in jedem Jahr weltweit über sieben Millionen neuer „Scouts” auf den Straßen.

Sie könnten alle eine enorme Menge von nahezu Echtzeit-Daten zu Straßenbauarbeiten, Wetterbedingungen, Verkehrsverhältnissen und mehr über eine einzige leistungsstarke Kartenplattform liefern. Gleichzeitig würde jedes Fahrzeug von hochpräzisen, zuverlässigen und beständig aktualisierten HD-Kartendaten profitieren.

Die Karte als Personal Assistant

Darüber hinaus bietet Kartenmaterial noch eine zweite starke Dimension, die mich begeistert: In Zukunft könnte die Karte in Ihrem Auto Sie wie ein echt cooler Beifahrer unterstützen. Ein Beifahrer, der Ihre Vorlieben und Gewohnheiten wirklich kennt – unabhängig davon, ob Sie selbst fahren oder das Auto für Sie fährt. Damit erfährt Ihr Auto mehr über Sie, überschüttet Sie aber nicht mit Informationen. Stattdessen wird es die Ablenkung verringern und Ihnen genau die individuelle, richtige und relevanteste Information im exakt richtigen Moment liefern – und das mit einem Grad an Komfort, der weit über das reine Navigieren von A nach B hinausgeht.

Das bedeutet, dass uns die Kombination aus individualisierten Kartendaten mit vollständig selbstfahrenden Autos in der Zukunft unglaubliche Möglichkeiten bieten wird. Kennt z.B. Ihr Auto Ihre Lieblingsbäckerei, wird es die frischen Brötchen, die Sie besonders gerne zum Frühstück essen, für Sie holen – und das sogar, bevor Sie überhaupt wach sind! Kennt Ihr Auto Ihren Kalender, müssen Sie nie mehr selbst daran denken, die Oma zum Zahnarzt zu bringen oder Ihre Wäsche abzuholen – Ihr Auto erledigt das einfach für Sie. Und es gibt unendlich viele weitere mögliche Aufgaben, die das Auto für Sie übernehmen können wird.

Die Karte als Beginn einer Revolution

Unter dem Strich heißt das: Karten sind schon seit langer Zeit ein Hilfsmittel für persönliche Mobilität. Nun werden sie zu einer der Hauptantriebskräfte der nächsten Mobilitätsrevolution. Eine Revolution mit enormem Einfluss auf uns alle: Autos, die selbst außerhalb der Stadt parken, werden die in Stadtzentren benötigten Parkflächen verringern. Dadurch werden die Städte, sauberer, grüner und lebenswerter. Selbstfahrende Lkw und Vans können alle Lieferungen und Logistikdienste nachts erledigen und damit das Verkehrsaufkommen und die Luftverschmutzung verringern. Deshalb wird Daimler auch Lkw, Vans und Busse elektrifizieren.

Ich bin sicher: Wir sind auf dem Weg in eine strahlende Zukunft der Mobilität und vielleicht sogar in eine bessere Welt. Das wird eine spannende und aufregende Fahrt.

Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.