adVANce. Strategische Zukunftsinitiative von Mercedes-Benz Vans

Mit der strategischen Zukunftsinitiative adVANce von Mercedes-Benz Vans rücken sechs Innovationsfelder in den Fokus: Vernetzungs- und Internet der Dinge-Anwendungen (IoT), die eine optimale Integration verschiedenster Digital-Technologien in die Transporter von Mercedes-Benz Vans ermöglichen (digital@vans). „Innovative Hardware-Lösungen“ verfolgen das Ziel einer ständigen Verbesserung des Laderaums (solutions@vans) und mit Mercedes-Benz Van Rental konzentriert sich erstmals eine Marke ausschließlich auf die Vermietung von Transportern (rental@vans). Es wurden außerdem innovative Sharing-Angebote entwickelt (sharing@vans) und die Bedeutung des autonomen Fahrens zur Beförderung von Personen und Waren in der Zukunft erkannt (autonomous@vans). Ein weiteres Innovationsfeld liegt in der Elektrifizierung (eDrive@vans).

Ziel der Aktivitäten in den Innovationsfeldern ist es, unter Einbindung von Kunden und Nutzern, innovative Lösungen für aktuelle und künftige Anforderungen zu identifizieren, diese schnell zur Marktreife zu entwickeln und für Kunden einen bisher nicht realisierten Mehrwert in Effizienz, Geschwindigkeit und Nachhaltigkeit zu schaffen.

Im Feld digital@vans steht die Vernetzung neuester Technologien mit dem Transporter im Fokus. Unter anderem arbeitet Mercedes-Benz Vans an intelligenten Teilemanagementsystemen für Servicetechniker- und Handwerkerfahrzeuge, die automatisierte Nachbestellprozesse und Lieferungen direkt in den Transporter beinhalten.

Das Feld rental@vans konzentriert sich auf die Vermietung von Transportern, insbesondere auch um die Entwicklung von innovativen Mietmodellen, beispielsweise nach dem Pay-per-use Ansatz.

Ein erstes Beispiel im Feld sharing@vans für die Entwicklung innovativer Sharing-Angebote ist das Joint Venture mit dem US-Start-up Via, das im April 2018 erfolgreich in Amsterdam gestartet ist. Mittlerweile ist ViaVan auch in London und seit Anfang September 2018 in Berlin gemeinsam mit der BVG (Berliner Verkehrsbetriebe) am Start, weitere Städte werden sukzessive folgen.

Der Bereich solutions@vans beschäftigt sich mit innovativen Hardware-Lösungen, die das Ziel einer ständigen Verbesserung des Laderaums mit seiner Logistik und der Anpassung an sich wandelnde Ansprüche aus dem Transportgewerbe verfolgen.

Das Innovationsfeld eDrive@vans konzipiert einen umfassenden Ansatz zur Elektromobilität. Hierbei geht es nicht nur um den Antriebsstrang, sondern auch die Entwicklung von Lösungen zur Ladeinfrastruktur und die Beratung von Kunden.

Mit dem Vision URBANETIC erweitert Mercedes-Benz Vans die adVANce-Strategie um das Innovationsfeld autonomous@vans. Damit unterstreicht das Unternehmen die große Bedeutung des autonomen Fahrens zur Beförderung von Personen und Waren in der Zukunft – und damit v.a. auch die Rolle als Game Changer für bestehende Business-Modelle. Die Erweiterung um autonomous@vans ist für Mercedes-Benz Vans ein weiterer wichtiger und konsequenter Schritt auf dem Weg zum ganzheitlichen Mobilitätsanbieter.

Die Welt unserer Kunden verändert sich dramatisch und schnell. Wir stellen uns rechtzeitig und umfassend darauf ein und erweitern unsere Geschäftsfeldstrategie über das Produkt hinaus, passen unsere Organisation- und Zusammenarbeitsmodelle an und investieren in unsere Innovationskraft.

Volker Mornhinweg, Leiter Mercedes-Benz Vans

Öffnung durch adVANce – Neue Wege der Zusammenarbeit mit Startups

Zur adVANce-Strategie gehört es auch, sich zu öffnen und zum Beispiel mit jungen und aufstrebenden Startups zusammen zu arbeiten. Ziel der Zusammenarbeit mit jungen Unternehmen ist es, langfristige Kooperationen einzugehen und gezielt Ideen in den sechs adVANce-Innovationsfeldern zu entwickeln.

„Wir gehen den Weg des Wandels mit voller Überzeugung. Mit adVANce zeigen wir deutlich, dass wir uns nicht mit dem zufrieden geben, was wir aktuell haben“, verdeutlicht Volker Mornhinweg. „Pioniergeist und Entschlossenheit haben uns immer vorangetrieben und das wird auch weiterhin so sein. Wir sind in der Lage, unsere Stärken und das über Jahrzehnte hinweg aufgebaute Know-how mit neuen Sichtweisen, Arbeitsmethoden und Ideen zu kombinieren. Wir haben einen ganzheitlichen Ansatz gefunden, der mit den sich wandelnden Anforderungen Schritt hält – und diesen sogar einen Schritt voraus sein wird.“

Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.