Mercedes-Benz USA

Update für 2016

380.752 +0,1%

verkaufte Mercedes-Benz-Fahrzeuge insgesamt

340.237

verkaufte Mercedes-Benz-Pkw

34.304 +14,8%

verkaufte Mercedes-Benz Sprinter

6.211

verkaufte smart-Fahrzeuge

Obwohl Mercedes-Benz USA, LLC erst 1965 gegründet wurde, begann der Import von Mercedes-Benz Fahrzeugen bereits 1952 unter Max Hoffman. Hoffman war treibende Kraft hinter dem Fahrzeug, das die Identität von Mercedes-Benz in Amerika bestimmte, dem legendären 300SL Flügeltürer. 1957 war Mercedes-Benz soweit, seine Reichweite in den USA auszubauen. Es wurde eine Vertriebsvereinbarung mit der Studebaker-Packard Corporation abgeschlossen. Acht Jahre später ging das Unternehmen eigene Wege mit der Gründung von Mercedes-Benz USA. In den Folgejahren wuchs MBUSA zu einem landesweit aktiven Unternehmen, in dem mittlerweile mehr als 1.600 Mitarbeiter beschäftigt sind. Das Unternehmen hat 380 assoziierte Händlerbetriebe.

MBUSA mit Sitz in Atlanta ist für Vertrieb, Marketing und Kundendienst aller Mercedes-Benz Produkte in den USA verantwortlich. MBUSA bietet Fahrern ein breites Produktangebot im Luxussegment mit 15 Modellreihen vom sportlichen CLA Coupé mit vier Türen bis zum Flaggschiff S-Klasse. Außerdem ist MBUSA für Mercedes-Benz Vans und Produkte von smart in den USA zuständig. Weitere Information zu MBUSA und seinen Produkten finden Sie im Internet unter

Standort:

Atlanta, GA

Weitere Informationen:

www.mbusa.com
www.mbsprinterusa.com
www.smartusa.com

*Prozentangaben: Werte von 2015 im Vergleich zu 2014

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Daimler Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.