Hot Stuff Start in die DTM-Saison 2017

Perspectives

Wie aus einem Vulkan lodert einem die Glut entgegen - orange bis tiefrot, wild und energiegeladen. Der Blick in das Abgasrohr des neuen Mercedes-AMG C 63 DTM verrät: Hier ist Power drin. Und tatsächlich: Bei den Testfahrten in Hockenheim waren die neuen Silberpfeile mehr als zwei Sekunden schneller als ihre Vorgänger auf selber Strecke. Zum Vergleich: Die Pole-Zeit für das erste Rennen 2016 betrug 1:32.344 Minuten, die schnellste Zeit des neuen Mercedes-AMG C 63 DTM bei den Wintertests 2017 lag bei 1:30.236 Minuten – gefahren von Paul Di Resta. Ein Grund dafür ist auch das neue Reglement, das zu stark veränderten Tourenwagen geführt hat: mehr als 70 Prozent der verbauten Teile sind neu. Ebenfalls rekordverdächtig: Mit dem zweiten Lauf am Sonntag wird Mercedes-AMG Motorsport das 400. DTM/ITC-Rennen seit dem werksseitigen Einstieg 1988 feiern. Die Bilanz von bisher 398 Rennen: 175 Siege (darunter 101 Doppelsiege), 122 Pole Positions, 520 Podestplätze, 180 schnellste Rennrunden und 1.596 Punkteplatzierungen.

Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.