Unsere Strategie

Mobilität wird sich in Zukunft fundamental verändern. Unsere Fahrzeuge werden zunehmend vernetzt, elektrisch und autonom. Gleichzeitig lösen wir uns immer mehr von starren Besitzmodellen.

Um diesen Wandel von der Spitze aus zu gestalten, wollen wir unser globales Kerngeschäft weiter stärken und profitabel wachsen. So schaffen wir die Basis für die erfolgreiche Erschließung neuer Geschäftsmodelle rund um die CASE-Themen. CASE steht bei Daimler für die Zukunftsthemen Vernetzung (Connected), autonomes Fahren (Autonomous), flexible Nutzung (Shared & Services) und elektrische Antriebe (Electric). Jedes einzelne dieser Themen hat das Potenzial, die gesamte Branche auf den Kopf zu stellen. Die wahre Revolution liegt aber in deren intelligenter Verknüpfung. Genau daran arbeitet Daimler.

Bis 2022 wird Mercedes-Benz in jeder Baureihe mindestens ein elektrifiziertes Modell anbieten.

Unser Anspruch bei all dem ist klar: Als Erfinder des Automobils wollen wir auch bei dessen Neuerfindung führend sein. Deshalb entwickeln wir auch unsere Unternehmenskultur weiter, um noch schneller, flexibler und innovationsfreudiger zu werden.

Unser Handeln basiert also auf drei strategischen Säulen. Wir wollen:

1. weltweit profitabel im Kerngeschäft wachsen,

2. mit unseren Fahrzeugen und Geschäftsmodellen rund um die CASE-Themen führend sein und

3. mit unserer Unternehmenskultur noch besser die Vielfalt, die Agilität und die Anforderungen unseres Umfeldes widerspiegeln.

1. Weltweit profitables Wachstum im Kerngeschäft

Unsere Ertragsstärke im heutigen Kerngeschäft ist das Fundament für unsere Investitionen in die Zukunft. Wir setzen unser globales Wachstum in allen Fahrzeugsegmenten und bei den Dienstleistungen fort. Die Region Asien - und insbesondere China - spielen dabei gerade für unser Pkw-Geschäft eine zentrale Rolle.

Durch unser starkes, globales Netzwerk sind wir in der Lage, flexibel auf sich ändernde Marktbedingungen und Kundenwünsche zu reagieren. Entwicklung, Service und Produktion bauen wir weltweit weiter aus.

2. CASE in allen Geschäftsfeldern

Connected, Autonomous, Shared & Services und Electric (CASE): Wir wollen in jedem einzelnen Feld führend sein und zusätzliche Potenziale aus der Verknüpfung der vier Felder schöpfen. In den nächsten Jahren investieren wir allein bei Mercedes-Benz Cars 10 Mrd. € in den Ausbau unserer Elektro-Flotte und führen bis 2022 mehr als 10 neue Elektrofahrzeuge ein. Seit Juli 2017 fertigen wir als erster Hersteller Elektro-Lkw für den Verteilerverkehr in Kleinserie. 2018 folgen Elektro-Bus und Transporter. Unsere Transportersparte entwickelt sich vom reinen Fahrzeughersteller zum Anbieter integrierter Logistiklösungen. Die Digitalisierung und Vernetzung treiben wir auch bei Daimler Trucks kontinuierlich voran. Mit Fleetboard sind wir Pionier bei der intelligenten Vernetzung von Fahrer, Fuhrpark und Auftrag. Und Daimler Financial Services will seine marktführende Stellung bei innovativen Mobilitätdienstleistungen weiter ausbauen.

3. Kultureller Wandel

Gemeinsam mit den Mitarbeitern entwickeln wir eine neue Führungskultur unter dem Dach von Leadership 2020. Wir wollen künftig noch schneller, agiler und innovativer werden. Damit stellen wir uns den Erfordernissen der digitalen Welt:

- neue Technologien erfordern andere Kompetenzen und kürzere Innovationszyklen,

- neue Wettbewerber erfordern neue Kooperationspartner und neue Formen der Zusammenarbeit

- und eine neue Generation von Mitarbeitern fordert flexiblere Arbeits- und Zusammenarbeitsmodelle.

Deshalb entwickeln wir beispielsweise neue Modelle der Zusammenarbeit, stärken unsere Feedback-Kultur, bauen Hierarchien ab und entwickeln teamorientierte Vergütungssysteme. Außerdem bieten wir mehr Raum zur Entwicklung von innovativen Technologien und Geschäftsmodellen, zum Beispiel mit der Initiative STARTUP AUTOBAHN, einer von Daimler initiierten Plattform zur Zusammenarbeit von Startups und Industrieunternehmen.

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Daimler Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.