2012 - 2015. Wichtige Weichenstellungen für die Zukunft

Eine Fülle neuer Pkw und Nutzfahrzeuge samt intelligenter Assistenzsysteme und nachhaltiger Antriebe, wichtige Weichenstellungen für die unternehmerische Zukunft und die wertvollste Premium-Automarke.

Die wichtigsten Ereignisse 2012

Im Mittelpunkt des Messeauftritts von Mercedes-Benz auf dem Genfer Salon steht die neue A-Klasse – mit emotionalem Design, technischen Innovationen und überzeugenden inneren Werten. Ihren ersten Auftritt in Europa haben der E 300 BlueTEC HYBRID sowie der neue SL.

Daimler startet die Produktion in seinem neuen Pkw-Werk in Kecskemét. Die gemeinsame Produktion der neuen Kompaktklasse in Rastatt und Kecskemét ermöglicht die flexible und jeweils optimale Steuerung der Auslastung beider Werke.

Nach einer Rekordbauzeit von nur 24 Monaten wird das rund 160 ha große Fertigungsareal samt integriertem Forschungs- und Entwicklungszentrum sowie hochmoderner Teststrecke eröffnet. In dem Folgejahr hat BharatBenz das komplette Produktangebot von Lkw und Bussen im mittleren und schweren Segment in den Gewichtsklassen von 9 bis 55 t ausgerollt.

Das batteriebetriebene Konzeptfahrzeug der neuen Marke DENZA ist das Ergebnis der Partnerschaft zwischen BYD und Daimler. DENZA ist die erste Fahrzeugmarke für New Energy Vehicles (NEV) auf dem chinesischen Markt.

Das Elektrofahrzeug läuft nun im Werk Hambach – wie auch die Modelle mit Verbrennungsmotor – komplett im Standard-Fertigungsprozess vom Band.

Der erste gemeinsam produzierte Lkw der Marke Auman des Joint Ventures zwischen Daimler Trucks und dem chinesischen Lkw-Hersteller Foton rollt in Peking vom Band. Das Gemeinschaftsunternehmen Beijing Foton Daimler Automotive (BFDA) fertigt vor Ort in China Lkw ausschließlich für den chinesischen Markt.

Vollelektrisch und völlig flexibel unterwegs sein: Diese Freiheit bietet car2go nun in Stuttgart. Am Heimatstandort von Daimler startet die größte Elektroflotte Deutschlands. Der Strom für die Elektroautos der Marke smart stammt aus regenerativen Energiequellen.

Der Aufsichtsrat der Daimler AG bestellt mit Wirkung vom 13.12. 2012 Hubertus Troska zum Mitglied des Vorstands für das neu geschaffene Ressort „Greater China“. Diese Entscheidung unterstreicht die strategische Bedeutung Chinas für Daimler. Das Unternehmen sieht dort weiterhin erhebliches Potenzial für nachhaltiges Wachstum und den kontinuierlichen Ausbau der Geschäftsaktivitäten.

Mit der ComfortClass 500 präsentiert Setra das weltweit erste komplett unter Euro VI-Anforderungen entwickelte Reisebuskonzept. Dabei setzt die dynamische sechste Reisebusgeneration neue Bestmarken in Wirtschaftlichkeit, Wertigkeit, Komfort und Sicherheit.

Der lokal emissionsfreie Supersportwagen mit Hightech aus der Formel 1 ist die exklusivste und dynamischste Art, ein Elektroauto zu fahren. Das stärkste AMG High-Performance-Fahrzeug verfügt über vier Elektromotoren mit einer Gesamtleistung von 552 kW und einem maximalen Drehmoment von 1.000 Nm. Damit avanciert der Flügeltürer zum schnellsten elektrisch angetriebenen Serien-Fahrzeug der Welt: Die Beschleunigung von null auf 100 km/h absolviert der SLS AMG Electric Drive in 3,9 Sekunden.

Die wichtigsten Ereignisse 2013

Produktoffensive im Luxussegment: Produktionsstart für die neue S-Klasse im Mercedes-Benz Werk Sindelfingen. Daimler investiert 2013 rund eine Milliarde Euro in den Standort.

Pionierleistung auf dem Weg zum autonomen Fahren: Als erster Autohersteller der Welt beweist Mercedes-Benz mit dem Forschungsfahrzeug S 500 INTELLIGENT DRIVE, dass autonomes Fahren auch im Überland- und Stadtverkehr möglich ist.

Daimler bietet als erster Hersteller ein komplettes Euro-VI-Programm in der schweren Klasse bereits ein halbes Jahr vor Inkrafttreten der Abgasnorm. Neben dem Mercedes-Benz Arocs für den Einsatz im schweren Bauverkehr feiert auch der neue Mercedes-Benz Atego seine Weltpremiere. Konsequenter Leichtbau, moderne Euro-VI-Motoren und der einsatzspezifisch abgestimmte Antriebsstrang lassen den Mercedes-Benz Atego neue Standards bei Verbrauch, Fahrleistungen und in der Gesamtwirtschaftlichkeit setzen.

Mit 1.200 Mitarbeitern ist Mercedes-Benz Research and Development India (MBRDI) in Bangalore das größte Forschungs- und Entwicklungszentrum von Daimler außerhalb Deutschlands und gleichzeitig das größte und modernste R&D-Zentrum eines deutschen Automobilherstellers in Indien.

Der neue Sprinter verfügt über fünf neue Sicherheits-und Assistenzsysteme - darunter drei Weltpremieren für Transporter. Zudem wurde das Exterieur und Interieur weiter aufgewertet, so dass mit einer markanten Optik erneut Maßstäbe gesetzt werden.

Mit fünf Weltpremieren setzt Mercedes-Benz auf der IAA 2013 den Maßstab für automobile Leidenschaft und Innovationskraft. Zu den Neuheiten zählen der kompakte Geländewagen GLA und der neue S 500 Plug-in-Hybrid.

Sauberer, effizienter und stärker - das kennzeichnet die neue Generation der Unimog-Geräteträger. Das hochmoderne Freisichtfahrerhaus symbolisiert dabei den technischen Fortschritt nach außen, es bringt bedeutende Inno­vationen im Exterieur und im Interieur. Große Beachtung fand in der Fachwelt die technologische Meisterleistung: Es gelang, die für die Einhaltung der euro­päischen Abgasnorm Euro VI entwickelten Aggregate im sehr kompakten Unimog-Fahrgestell optimal unterzubringen.

Das neue Werk ist das erste Pkw-Motorenwerk von Daimler außerhalb Deutschlands. Es kombiniert modernste Technologien mit nachhaltigen und schlanken Produktionsprozessen. Die Produktionslinie wurde flexibel konzipiert; für die erste Phase ist eine jährliche Kapazität von 250.000 Einheiten geplant.

Daimler ist der erste ausländische Automobilhersteller, der sich an einem chinesischen Automobilunternehmen beteiligt. Dieser Schritt ist ein klares Zeichen für das große Vertrauen sowie die gute Zusammenarbeit und unterstreicht das langfristige Bekenntnis der Partner, gemeinsam die Chancen und Potenziale des chinesischen Automobilmarktes auszuschöpfen.

Die neue TopClass 500 für das Premium-Reisesegment verkörpert die Setra Markenwerte auf ihre eigene, ganz besondere Weise. Mit kräftiger Statur und klaren Linien präsentieren sich die Fahrzeuge nach vierjähriger Entwicklungszeit souverän als neue Flaggschiffe der Setra Produktfamilie und überzeugen durch unverwechselbare Charakterelemente.

Die wichtigsten Ereignisse 2014

Highlight des Messeauftritts in Detroit ist die komplett neu entwickelte C-Klasse. Dank intelligentem Leichtbaukonzept, exzellenter Aerodynamik und neuen, sparsamen Motoren markiert die C-Klasse Effizienz-Bestwerte in ihrer Klasse. Viele neue Assistenzsysteme bieten dabei Sicherheit auf höchstem Niveau.

Im spanischen Mercedes-Benz Werk Vitoria rollt die neue V-Klasse vom Band. Die neue V-Klasse verbindet erstmals die Funktionalität eines Van mit den typischen Stärken der Mercedes-Benz Personenwagen – vom emotionalen Design über die hochwertige Innenausstattung und die vorbildliche Sicherheit bis hin zum Fahrspaß. Premiere feiert auch der neue Mercedes-Benz Vito. Als Kostenzwerg, Nutzlastriese und Sicherheitsexperte setzt der neue Vito Maßstäbe bei den Mid-Size Vans.

Am Vorabend des 84. Internationalen Auto-Salons in Genf präsentiert Mercedes-Benz seine neue Dienstleistungsmarke „Mercedes me“. Unter dieser neuen Dachmarke werden bestehende und künftige Dienstleistungsangebote gebündelt – leicht zugänglich und jederzeit verfügbar auf einer digitalen Plattform im Internet.

Stilsicherer Auftritt, exklusive Ausstattung und kultivierte Sportlichkeit – das neue Mercedes-Benz S-Klasse Coupé wird auf dem Genfer Automobilsalon vorgestellt. Eine Weltneuheit ist die Kurvenneigefunktion: Die auf die Insassen wirkende Querbeschleunigung wird ähnlich der Fahrt in einer Steilkurve reduziert. Speziell auf Landstraßen bietet das neue S-Klasse Coupé deshalb gleichzeitig mehr Fahrspaß und mehr Komfort.

smart präsentiert die beiden komplett neu entwickelten Stadtfahrzeuge fortwo und forfour. Die neuen Modelle übernehmen das bewährte Heckmotor-Konzept, bieten aber von allem mehr: mehr Komfort, mehr Sicherheit und mehr Fahrspaß in der Stadt.

Der Mercedes-Benz Future Truck 2025 verfügt über das Assistenzsystem Highway Pilot und kann damit bei Autobahngeschwindigkeiten bis zu 85 km/h hochautomatisiert fahren. Damit macht sich Daimler Trucks auf den Weg zur Serienreife des automatisiertes Fahrens im Fernverkehr.

Der neue Mercedes-AMG GT steht für puren Fahrspaß und atemberaubendes Design. Agil, sportlich und dynamisch präsentiert sich der zweite, komplett eigenständig von Mercedes-AMG entwickelte Sportwagen – kompromisslos auf der Rennstrecke und alltagstauglich auf der Straße.

Im Ranking Best Global Brands 2014 des US-Markenberatungsunternehmens Interbrand steigt Mercedes-Benz auf Rang 10 und schafft damit als einziges europäisches Unternehmen den Sprung in die Top 10 der 100 wertvollsten Marken.

Im November 2014 läuft im Mercedes-Benz Werk Rastatt die erste B-Klasse Electric Drive vom Band. Damit werden am Standort erstmalig Mercedes-Benz Modelle mit Verbrennungsmotor und Elektroantrieb auf der gleichen Linie produziert. Die B-Klasse Electric Drive basiert auf der Frontantriebs-Architektur der neuen Mercedes-Benz Kompaktwagengeneration und nutzt den modularen Komponentenbaukasten. Die Batterien befinden sich sicher im Unterboden des Fahrzeugs (ENERGY SPACE).

Ein weiterer Meilenstein ist 2014 der S 500 PLUG-IN HYBRID. Er bietet eine Systemleistung von 325 kW und 650 Nm Drehmoment, sprintet in nur 5,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h und kann rein elektrisch bis zu 33 km weit fahren. Der zertifizierte Verbrauch beträgt 2,8 Liter/100 km, das entspricht einer Emission von 65 g CO₂/km. Schlüsselelemente dieser beeindruckenden Leistung sind der V6-Biturbo und der intelligente Hybridantrieb. Sein neuer Hochvolt-Lithium-Ionen Akku mit einem Energieinhalt von 8,7 kWh kann über eine Ladedose rechts im hinteren Stoßfänger extern geladen werden.

Die wichtigsten Ereignisse 2015

Mit der autonom fahrenden Luxuslimousine F 015 Luxury in Motion zeigt Mercedes-Benz auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas, wie sich das Auto vom Fahrzeug hin zum privaten Rückzugsraum wandelt. Mit maximalem Platzangebot und Lounge-Charakter im Interieur hebt der F 015 das Thema Komfort und Luxus auf ein neues Niveau.

Mit der vollen Integration der Online-Tickets für Busse und Bahnen bietet moovel in Stuttgart als erster Anbieter einen echten „One-Stop-Shop“ für urbane Mobilität. moovel Nutzer können car2go-, Flinkster-, mytaxi, Deutsche-Bahn-Fahrten sowie Online-Tickets des Stuttgarter ÖPNV-Anbieters direkt in der moovel App buchen und bezahlen.

Menschen, die Zukunft schaffen: Unter diesem Motto feiert der Mercedes-Benz Standort Sindelfingen in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag. Der in die Zukunft weisende Rahmen für den Festakt ist der Neubau der Technologiefabrik. Hier werden bald Werkzeuge und Anlagen für die Mercedes-Benz Werke weltweit entstehen.

Der Actros steht für höchste Wirtschaftlichkeit, Sicherheit und Komfort. Seinen Effizienzvorteil beweist der Actros europaweit im so genannten Fuel Duel: Das Ergebnis von über 1.900 Vergleichstests spricht für sich: über 90 Prozent aller Duelle gewonnen, durchschnittlicher Verbrauchsvorteil von zehn Prozent.

Der Hoover Dam in Nevada bietet die Kulisse für die Weltpremiere des Freightliner Inspiration Trucks. Mit dem Freightliner Inspiration Truck präsentiert Daimler Trucks im Beisein des Gouverneurs von Nevada den weltweit ersten hochautomatisierten Lkw mit Straßenzulassung.

In Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit beginnen rund 40 Flüchtlinge ein Brückenpraktikum am Standort Stuttgart-Untertürkheim. Insgesamt wird Daimler mehrere Hundert Flüchtlinge für Arbeitsplätze in der deutschen Industrie qualifizieren.

Bei dem Premieren-Lkw handelt es sich um einen serienmäßigen Mercedes-Benz Actros, der für die Erprobung des automatisierten Fahrens auf öffentlichen Straßen mit dem intelligenten System Highway Pilot ausgestattet ist. Einen automatisierten Lkw auf öffentlichen Straßen in Deutschland zu erproben ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zur Marktreife dieser Technologie – und hin zu einem nachhaltigen, sicheren Güterverkehr der Zukunft.

Mit der Gründung des Gemeinschaftsunternehmens H2 MOBILITY Deutschland GmbH & Co. KG haben die Industrieunternehmen Air Liquide, Daimler, Linde, OMV, Shell und Total die Weichen für den stufenweisen Ausbau des bundesweiten Wasserstoff-Tankstellennetzes gestellt.

Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.