Prof. Dr. h. c. Jürgen E. Schrempp Vorstandsvorsitzender 1995-2006

Jürgen Schrempp absolviert bei Daimler-Benz eine Lehre zum Automechaniker, studiert anschließend in Offenburg Ingenieurwesen und kehrt 1967 zur Daimler-Benz AG zurück.

Prof. Dr. h. c. Jürgen E. Schrempp

Nach verschiedenen Stationen in der Konzernzentrale übernimmt er von 1974 bis 1980 leitende Tätigkeiten der Daimler-Konzerntochter Mercedes-Benz of South Africa. Danach wird er in den Vorstand berufen und verantwortet dort die technische Entwicklung. Von 1982 bis 1984 saniert er erfolgreich die US-Nutzfahrzeugtochter Euclid Trucks und kehrt im Anschluss zurück nach Südafrika. Hier übernimmt er 1985 den Vorsitz des Vorstandes. Zwei Jahre später beruft ihn der Vorstand der Daimler-Benz AG zum stellvertretenden Mitglied; von 1989 bis 1995 ist er ordentliches Vorstandsmitglied und Vorstandsvorsitzender der Daimler-Benz Aerospace AG. 1995 wird Jürgen Schrempp als Nachfolger von Edzard Reuter Vorstandsvorsitzender der Daimler-Benz AG. Schrempp stellt im Gegensatz zu seinem Vorgänger das Automobilgeschäft wieder in den Mittelpunkt des Unternehmens. Unter seiner Regie erfolgt 1998 der Zusammenschluss mit Chrysler zu DaimlerChrysler AG. Am 28. Juli 2005 gibt Jürgen Schrempp überraschend seinen Rückzug bekannt. Sein Nachfolger wird Dieter Zetsche.

Vorstandsvorsitzende Vorstandsvorsitzende gibt es bei der Daimler AG, damals noch Daimler-Benz AG, erst seit 1937. Wilhelm Kissel leitete die Vorstandssitzungen schon seit 1930 und wurde der erste von bis dato 13 Vorstandsvorsitzenden.

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Daimler Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.