Über dieses Magazin

Motorisierte individuelle Mobilität ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Und im Südwesten Deutschlands sind sogar die Namen ihrer Erfinder bis heute allgegenwärtig: Wer im Werk Mannheim oder im Werk Gaggenau unterm Mercedes-Stern arbeitet, geht werktags selbstverständlich „zum Benz“. In Stuttgart, in Esslingen oder in Sindelfingen schafft man hingegen ebenso selbstverständlich „beim Daimler“. Dabei ist es im Übrigen ganz egal, ob der jeweilige Arbeitgeber formaljuristisch nun Mercedes-Benz AG, Daimler Truck AG, Daimler Mobility AG oder sonst irgendwie heißt – oder ob die Dachgesellschaft Daimler AG gemeint ist.

Im neuen Online-Magazin von Daimler wollen wir darüber sprechen, wer hinter diesem Unternehmen (und seinen Tochtergesellschaften) steckt. Also darüber, welche Menschen daran arbeiten, dass „der Daimler“ nicht nur eine große Vergangenheit, sondern auch eine große Zukunft hat.

Hier erklären wir, wer wir sind und was wir warum tun

Im Daimler-Magazin wollen wir künftig drei Dinge tun: Wir wollen uns erstens fundiert mit Themen beschäftigen, die gesellschaftlich, technologisch oder strategisch relevant sind. Wir wollen zweitens zeigen, wie facettenreich Daimler ist. Und wir wollen drittens erklären, was dieses Unternehmen warum tut. Man könnte sagen: Wenn unsere Website daimler.com mit ihrer aktuellen Berichterstattung so etwas wie eine Daimler-Tageszeitung ist – dann ist das Magazin die Wochenendbeilage. Hier veröffentlichen wir alle zwei Wochen donnerstags eine Lesegeschichte und dazwischen kürzere, unterhaltsame Formate.

Wir – das ist ein Redaktionsteam aus Kolleginnen und Kollegen, die im Kommunikationsbereich von Daimler arbeiten. Diese Botschaft ist uns besonders wichtig. Denn eine authentische Innenansicht darüber, was uns bei Daimler bewegt, können wir Ihnen nur geben, weil wir selbst Teil dieses Unternehmens sind. Darum stehen hinter jedem Beitrag, der in diesem Medium erscheint, klar erkennbar ein oder mehrere Autoren. Sie möchten mit ihrem Text einen Beitrag zur gesellschaftlichen Diskussion leisten. Genau die wollen wir mit Ihnen, unseren Leserinnen und Lesern führen: Darum wollen wir wissen, was Ihr Feedback, Ihr Standpunkt oder Ihre Meinung zu den Themen und den Texten dieses Magazins ist. Wir haben uns entschlossen, diesen Dialog auf dem LinkedIn-Kanal der Daimler AG zu führen – einem bewährten Forum für alle Themen rund um unser Unternehmen. Den direkten Link zur passenden Diskussion auf LinkedIn finden Sie auch unter jeder neuen Titelgeschichte.

Als besonderer Service wird jede Titelgeschichte auch vertont: Die Audio-Versionen stehen direkt auf der Artikelseite sowie bei Spotify, Apple Podcasts, Google, Deezer und TuneIn Radio und als RSS-Feed zur Verfügung.

Das Daimler-Magazin steht in der Tradition des Daimler-Blog

Eigene Online-Medien haben bei Daimler gewissermaßen Tradition: Im Oktober 2007, kurz nach der Trennung von Chrysler, ging das Daimler-Blog an den Start. Mit dem Leitsatz „Hier bloggen Mitarbeiter“ betrat das Unternehmen damals absolutes Neuland. Das Daimler-Blog setzte Maßstäbe in Sachen Corporate Blogging – und fand entsprechend viele Nachahmer in anderen Unternehmen.

Und dennoch haben wir uns entschlossen, das Daimler-Blog nach zwölf erfolgreichen Jahren vom Netz zu nehmen. Warum? Weil wir unsere Kraft ganz diesem neuen Medium widmen möchten. Das Magazin unserer Corporate Website soll ein Ort werden, an dem wir die Themen, die unsere Branche oder unsere Gesellschaft bewegen, mit Tiefgang und in all ihrer Komplexität besprechen: in einer klaren Sprache, mit interessanten Protagonisten und manchmal auch mit Augenzwinkern.

Sorgen, dass uns der Stoff für dieses Magazin ausgeht, haben wir keine. Denn Daimler schreibt seit mehr als 130 Jahren Geschichte(n). Hier erzählen wir sie.

Autoren

  • magazin.bildVon [KEY NOT FOUND] Jessica Abt

    Jessica Abt

    Autorin

  • magazin.bildVon [KEY NOT FOUND] Holger Mohn

    Holger Mohn

    Autor

  • magazin.bildVon [KEY NOT FOUND] Sven Sattler

    Sven Sattler

    Autor

  • magazin.bildVon [KEY NOT FOUND] Christian Scholz

    Christian Scholz

    Autor

Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.

Vom Blog zum Daimler-Magazin

Nicht erschrecken: Das Daimler-Blog hat sich am 7.11.2019 - nach zwölf Jahren - in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Sein Nachfolger ist das neue Daimler-Magazin – ein Magazin für Mobilität und Gesellschaft.
Der ursprünglich aufgerufene Blog-Artikel ist auch im Magazin weiterhin verfügbar. Wir haben Sie deshalb direkt dorthin weitergeleitet.
Viel Spaß beim Lesen!