Neue Schlafsofas für das Kinderhospiz Löwenherz

Das Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz in Syke bei Bremen hilft Familien in den schwierigsten Zeiten, beieinander zu bleiben. Der Plan ist, die Familienzimmer so auszubauen, dass auch Geschwister der schwerstkranken Patienten übernachten können. Die Daimler ProCent-Initiative unterstützt den Verein Löwenherz mit 4.500 EUR, um die Familienzimmer mit neuen Schlafsofas auszustatten.

Der Verein Löwenherz unterstützt die ganze Familie – von Anfang an. Kinderkrankenpfleger und Ärzte umsorgen liebevoll die unheilbar erkrankten Kinder während ihres Aufenthalts im Kinder- und Jugendhospiz. Fester Bestandteil der Fürsorge ist, dass auf individuelle Bedürfnisse und Wünsche der Eltern eingegangen wird. Den Geschwistern und Familienangehörigen stehen viele Angebote zur Freizeitgestaltung zur Auswahl, die ihre besondere Situation berücksichtigen und von pädagogisch geschultem Personal begleitet werden.

Oft bewegen sich die Eltern todkranker Kinder am Rande der Erschöpfung. Allein die Diagnosestellung ist für jedes Familienmitglied extrem belastend und stellt das bisherige Leben komplett auf den Kopf. Im Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz, können betroffene Eltern und Geschwister ein wenig vor der Dauerbelastung und ihrem seelisch belasteten Alltag entfliehen.

Hier finden sie den geschützten Raum, um wieder Ruhe und Kraft zu tanken. Am besten gelingt das, wenn die ganze Familie zusammenbleibt, um die noch verbleibende, kostbare Zeit gemeinsam zu verbringen.

Seit 2003 nimmt das Kinder- und Jugendhospiz schwerstkranke Kinder und Jugendliche bis 24 Jahre und deren Familien auf. Neben dem stationären Aufenthalt in Syke, unterstützt der Verein Löwenherz auch betroffene Familien zuhause. In Bremen, Braunschweig und Lingen betreibt der Verein ambulante Kinderhospizdienste. Es gibt in Niedersachsen eine Kooperation mit 24 anderen Hospizvereinen, die die Vernetzung und Schulung der vielen Ehrenamtlichen unterstützt.

Rund 200 Familien können jährlich in Syke zu Gast sein. Gerade die Geschwister leiden häufig unter der Überforderung von Mutter und Vater in ihrer Sorge um das erkrankte Kind und fühlen sich an den Rand gedrängt.

Mit Hilfe der Daimler ProCent-Initiative können die ohnehin freundlichen und hellen Räume im Hospiz weiter aufgewertet werden. Neue Schlafsofas sollen dabei helfen, dass sich die Familien in Syke wohlfühlen und auch die Ruhe finden, die sie so dringend benötigen.

Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.