Ein Ort der Vielfalt und Toleranz

Das Hilda-Gymnasium in Pforzheim setzt immer wieder eindrucksvolle Zeichen gegen Rassismus. Bereits 2012 erhielt die Schule dafür den offiziellen Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage".

Das jüngste Projekt am Hilda-Gymnasium ist ein Jugendroman, den die Kinderbuchautorin Renate Hartwig zusammen mit Kinder der 7. Klasse zum Thema Migration, Integration, Interkulturalität und Interreligiösität schrieb.

Das Besondere daran: Die Jugendlichen konnten die Themen vorgeben. In vielen gemeinsamen Stunden wurde daraus ein Rohmanuskript. Die entstandenen Kapitel wurden im Kunstunterricht illustriert.

In der Ferienzeit 2017 ging der Jugendroman „Einsturzgefährdet“ ins Layout und mit einer Auflage von 2.000 Stück in Druck. Im Oktober 2017 wurde das Buch der Öffentlichkeit vorgestellt und kostenlos an die beteiligten Schülerinnen und Schüler verteilt.

Daimler unterstützte das Kreativprojekt mit einer Spende. Der Vorstandsvorsitzende Dieter Zetsche ist Projektpate der Aktion „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“.

In unserem Blogbeitrag erfahren Sie, wie das Buch entstanden ist.

Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.