MedMobil Neue mobile Praxis für Bedürftige

Die soziale Beratung und die mobile medizinische Versorgung von Bedürftigen kann in Stuttgart dank zahlreicher Spenden weiter aufrechterhalten werden. Die Projektträger Ärzte der Welt und Ambulante Hilfe haben in Zusammenarbeit mit der Stadt Stuttgart zu einer Spendenaktion aufgerufen. Daimler hat sich mit einer Spende zur Anschaffung eines Mercedes-Benz Sprinters beteiligt. Er ist zukünftig als neues MedMobil im Einsatz.

Das Innenleben des MedMobils - fast wie ein richtiges Arztzimmer

Dank der neuen, mobilen Praxis von Mercedes-Benz, ausgestattet mit Behandlungsliege, Verbandsmaterial, kleineren Behandlungsgeräten sowie rezeptfreien Medikamenten, können wohnungslose und arme Menschen in Stuttgart den MedMobil-Service weiterhin nutzen. Seit 2009 bietet MedMobil im Rahmen der Wohnungsnotfallhilfe diesen kostenlosen, anonymen und unbürokratischen Service an. Das MedMobil ist bis zu sieben Mal die Woche auf Tour und betreut die Tagesstätten der Wohnungsnotfallhilfe oder sucht öffentliche Orte auf.

Nicht jeder hat ungehinderten Zugang zum deutschen Gesundheitssystem, oft erschweren strukturelle und individuelle Barrieren die Nutzung der regulären Arztpraxen. Betroffenen fehlt es meist auch an finanziellen Mitteln oder sie haben mit bürokratischen Hürden zu kämpfen. Manchmal spielt auch die Angst vor offen gezeigter Ablehnung eine große Rolle. Um mit diesen Menschen leichter in Kontakt zu treten, arbeitet MedMobil derzeit im Verbund mit 15 niedergelassenen Arztpraxen in Stuttgart um eine adäquate medizinische Versorgung zu gewährleisten.

MedMobil in Zahlen

2016 hat MedMobil 292 Sprechstunden angeboten. Dabei konnten 2.064 Konsultationen sowie 422 Erstkontakte verzeichnet werden. Im Vergleich zu den Vorjahren ist die Tendenz kontinuierlich leicht steigend. 27 ehrenamtliche Mitarbeitende, darunter Ärzte, Krankenpfleger, Dolmetscher und ein Buswart ermöglichen die medizinische Versorgung. Die soziale Beratung sowie die Koordination von MedMobil erfolgt durch drei Sozialarbeiter, die von drei Helfern unterstützt werden.

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Daimler Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.