Schutz für Kinder mit Albinismus in Tansania Daimler ProCent beteiligt sich an dem Bau einer Schutzmauer des LWCC

Nahezu 17.000 Menschen mit Albinismus leben Schätzungen zufolge in Tansania – deutlich mehr als in anderen Regionen der Welt. Jedoch erleiden Albinos dort oft ein grausames Schicksal. Einem Aberglauben zu Folge sind ihre Körperteile unter Zauberern begehrt – sie sollen Glück und Reichtum bringen. Vor allem das Leben von Albino-Kindern ist massiv bedroht. Der Staat bringt Kinder deshalb in speziellen Camps unter. Dort sind sie meist sicher, leben jedoch unter erbärmlichen Bedingungen.

Der 2013 in Deutschland gegründete Verein time2help unterstützt vorwiegend die Jugendfürsorge des Living Water Children Centre (LWCC) in Tansania. Dort sind rund 125 verwaiste, misshandelte oder vernachlässigte Kinder untergebracht, rund 500 Grundschüler werden in englischer Sprache unterrichtet. Das Bildungsangebot soll Mitte 2016 deutlich erweitert werden.

Derzeit leben auch 6 Kinder mit Albinismus im LWCC. Sie konnten Anfang 2015 aus einem staatlichen Camp herausgeholt werden. Nun muss dringend eine vollständige Schutzmauer um das Center und die Grundschule gebaut werden, um Überfälle zu vermeiden. Sobald die notwendigen Sicherheitsmaßnahmen umgesetzt sind, wird die Aufnahme von Kindern mit Albinismus fokussiert.

Eine gute Schulbildung ist für diese Kinder eine wichtige Voraussetzung, sich später in die Gesellschaft zu integrieren.

Daimler ProCent beteiligt sich mit 44.000 Euro an den anfallenden Materialkosten zur kompletten Umsetzung der Schutzmauern des Schulzentrums.

Der Förderfond der Daimler-Initiative entsteht durch die von mehr als 100.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gespendeten Cent-Beträge der monatlichen Netto-Entgeltauszahlung. Das Unternehmen verdoppelt die von den Beschäftigten erbrachte Summe. Dadurch kamen seit Start der Initiative im Jahr 2011 mehr als 3,8 Millionen Euro zusammen. Mit dem Geld wurden bisher 670 gemeinnützige Projekte im In- und Ausland unterstützt.

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Daimler Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.