Zu früh ins Leben gestartet

Eine Frühgeburt bzw. die Geburt eines kranken Kindes sind einschneidende Erlebnisse für das Kind selbst, die Eltern und die ganze Familie.

Frühgeborene und kranke Neugeborene müssen medizinisch – viele auch intensivmedizinisch – behandelt werden. Sie werden oft über Wochen und Monate in der Klinik betreut.

„Zu früh oder krank ins Leben gestartet ...“ Der Förderkreis für intensivpflegebedürftige Kinder Ulm e.V. begleitet und unterstützt Eltern und Kinder in dieser schwierigen Zeit. Mit zwischenzeitlich über 700 Familien, Freunden und –Förderern als Mitglieder ist er heute der größte Verein in Deutschland, der die Belange der Kinder vertritt.

Für die Verbesserung der Behandlung intensivpflegebedürftiger Kinder kümmert sich der Verein ständig um neue medizinisch notwendige Geräte. Die bisherigen Anschaffungen reichen von einer Netzhautkamera bis zur Unterstützung einer Weiterbildung in der Neugeborenenversorgung in Burkina Faso/ Afrika.

Die Anzahl der Kinder und Kleinstkinder, die an Krebs und Immunerkrankungen leiden ist stark steigend, ein Multifunktionsgerät „Sigma“ vereinfacht erheblich die Behandlung. Hierfür unterstützt Daimler ProCent den Verein mit einer Spende von 3.000 Euro.

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Daimler Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.