Murgtal: Treppensteigen leicht gemacht Daimler ProCent unterstützt die Murgtal-Werkstätten

Treppen werden zum Hindernis, wenn man sie wegen einer Krankheit oder einer Behinderung nicht mehr selbstständig überwinden kann.

Drei Stufen hier, zwei Stufen da, … ohne Behinderung oder Beschwerden geht man einfach die Stufen hoch oder runter und bemerkt gar nicht die eine oder andere Hürde. Für gehbehinderte Menschen stellen Stufen oft ein großes Hindernis dar, die jedoch überwunden werden müssen, um alltägliche Situationen selbstständig bewältigen zu können.

Hilfe verspricht zum Beispiel ein mobiler Treppensteiger für Rollstuhlfahrer. Er wird bei Bedarf an den Rollstuhl angedockt und die Begleitperson kann ohne großen Kraftaufwand alle Treppen mit dem Betreuten überwinden. Moderne Treppensteiger haben automatische Sicherheitsbremsen, die bei jeder Stufenkante stoppen und für mehr Sicherheit sorgen. Mit der Hilfe eines mobilen Treppensteigers kann der Gehbehinderte Termin oder Besuche bewältigen, die bisher an der fehlenden Barrierefreiheit der Gebäude gescheitert sind.

Daimler ProCent unterstützt die Murgtal Werkstätten und Wohngemeinschaften Gaggenau bei der Anschaffung eines mobilen Treppensteigers mit 6.000 Euro.

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Daimler Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.