Le traceur – der eine Linie zieht

Daimler ProCent unterstützt die Turngemeinde Germania Ötigheim 1907 e.V. bei der Anschaffung von mobilen Elementen für eine Parkouranlage. Damit baut Ötigheim die erste öffentlich zugängliche Anlage für den Trendsport im süddeutschen Raum.

Parkour ist die Kunst der effizienten Fortbewegung und stammt ursprünglich aus Frankreich. Bewegungsfluss und –kontrolle stehen im Vordergrund und fordern vom Parkourläufer (le traceur) höchste Konzentration. Ziel ist es, mit den Fähigkeiten des eigenen Körpers möglichst effizient von A nach B zu gelangen. Dabei sucht sich der Läufer eigene Wege durch den städtischen oder natürlichen Raum. Dieser sehr körperbetonte Sport erfordert konditionelle und koordinative Fähigkeiten, Kreativität, Risikobereitschaft, aber auch eine gute Selbsteinschätzung.

Die Turngemeinde Ötigheim will mit der Parkouranlage spielerisch die wichtigsten sportlichen Elemente wie Laufen, Balancieren, Drehen, Springen und Landen, Hangeln und Klettern bereits im Kinder- und Jugendsport verankern. Mit mobilen Elemente (Cuben) können verschiedene Hindernisse gebaut werden und die jüngsten Sportler werden Schritt für Schritt an die schwierigen Elemente herangeführt.

Mit 4.400 Euro unterstützt Daimler ProCent die Ötigheimer Turngemeinde bei dem Erwerb der mobilen Elemente.

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Daimler Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.