Unser Engagement für Menschenrechte

Die Achtung von Menschenrechten ist für Daimler ein grundlegender Bestandteil verantwortungsvoller Unternehmensführung. Es ist unser Anspruch und Ziel, dass die Menschenrechte in allen unseren Konzerngesellschaften eingehalten werden und auch bei unseren Lieferanten Beachtung finden. Für die verantwortungsvolle Beschaffung von Rohstoffen arbeiten wir, wo sinnvoll, auch mit Verbänden, Organisationen und Wettbewerbern zusammen.

Die Automobilindustrie befindet sich in einem tiefgreifenden Wandel. Die Transformation zu CO2-Neutralität und der damit verbundene Ausbau der Elektromobilität bringen viele Herausforderungen mit sich, beispielsweise in Bezug auf Rohstoffe wie Kobalt oder Lithium und Lieferketten.

Unser Anspruch ist es dabei, dafür zu sorgen, dass Menschenrechte in unseren eigenen Konzerngesellschaften, bei unseren Partnern und bei unseren Lieferanten respektiert werden - von der Mine, aus der die Rohstoffe gewonnen werden, über weiterverarbeitende Betriebe, bis hin zu unserer eigenen Produktion, zum Vertrieb und schließlich zum Kunden. Daimler hat deshalb einen systematischen Ansatz zur Achtung der Menschenrechte entwickelt, das Daimler Human Rights Respect System (HRRS).

In unserer Grundsatzerklärung für soziale Verantwortung und Menschenrechte fassen wir unser langjähriges Engagement für Menschenrechte zusammen. Die Erklärung bildet die verbindliche Grundlage für die Umsetzung der menschenrechtlichen Standards bei Daimler und wurde vom Vorstand, dem Gesamtbetriebsrat und der Weltarbeitnehmervertretung der Daimler AG sowie dem internationalen Gewerkschaftsverband IndustriALL Global Union verabschiedet. Mit ihr ergänzen und konkretisieren wir die Anforderungen zur Einhaltung der Menschenrechte aus unserer Verhaltensrichtlinie. Gleichzeitig aktualisiert die Erklärung die seit 2002 bestehenden Grundsätze zur Sozialen Verantwortung.

Die Achtung der Menschenrechte ist uns bei Daimler seit vielen Jahren ein zentrales Anliegen und die Voraussetzung für unseren langfristigen Erfolg. Unser Ziel ist klar: Wir wollen nur Produkte, die ohne Menschenrechtsverletzungen produziert wurden. Deshalb haben wir das Thema in unserer nachhaltigen Geschäftsstrategie verankert.

Verdachtsfälle melden

Das Hinweisgebersystem BPO (Business Practices Office) ermöglicht es Beschäftigten sowie externen Hinweisgebern weltweit, Regelverstöße zu melden. Es ist ein wichtiges Instrument für eine gute Unternehmensführung. Sie haben einen Verdacht? Bitte nutzen Sie unsere Anlaufstellen.

Mehr erfahren

Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.