Paketdienstleister Hermes setzt auf Elektro-Vans

Mercedes-Benz Vans und Hermes vereinbaren eine strategische Partnerschaft zur Elektrifizierung der Fahrzeugflotte des deutschen Paketzustellers.

Bis 2020 will Hermes 1.500 Mercedes-Benz Elektrotransporter der Baureihen Vito und Sprinter deutschlandweit für Lieferungen in Ballungszentren einsetzen. In Stuttgart und Hamburg startet 2018 zunächst eine Pilotphase.

E-Antriebe sind eine Schlüsseltechnologie für den urbanen Transport – gerade auch im gewerblichen Umfeld. Lieferungen auf der letzten Meile müssen noch effizienter werden und in bestimmten Anwendungsgebieten emissionsfrei sein. Letztes Jahr haben wir daher angekündigt, nach 2011 erneut mit einem Elektro-Transporter von Mercedes-Benz in Serie zu gehen. Wir sind stolz, mit Hermes schon jetzt unseren ersten Kunden bekannt zu geben – und das mit signifikanter Stückzahl.

Volker Mornhinweg, Leiter Mercedes-Benz Vans

Die Partner haben es sich zum Ziel gesetzt, die Effizienz, Produktivität und Nachhaltigkeit in der Paketzustellung zu erhöhen. Dies gelingt mit Hilfe von leisen, lokal emissions¬freien Fahrzeugen, die den innerstädtischen Lieferverkehr optimieren. Ziel ist es, bis zum Jahr 2025 Sendungen in den Innenstadtbereichen aller deutschen Großstädte komplett emissionsfrei zuzustellen. Für die Aufladung der Elektrofahrzeuge wird lediglich Strom aus zu 100 Prozent regenerativen Energiequellen eingesetzt. Der Strom wird komplett klimaneutral erzeugt und entsprechend dem Ökostromlabel „ Grüner Strom“ der Umweltverbände zertifiziert. Besonderes Augenmerk liegt darüber hinaus auf der technischen Machbarkeit und wirtschaftlichen Effizienz für den Einsatz batterie-elektrischer Fahrzeuge. Unter anderem sollen neue Konzepte zur Integration von batterie-elektrischen Transportern, samt der notwendigen Ladeinfrastruktur, in bestehende Betriebsabläufe entwickelt werden.

Volker Mornhinweg und Hanjo Schneider, Vorstand der Otto Group und Aufsichtsratsvorsitzender der Hermes Europe GmbH

Einen weiteren entscheidenden Treiber zur Effizienzsteigerung bildet die Ent¬wicklung von optimal auf den Anwendungsfall abgestimmten Systemlösungen im Fahrzeug und darüber hinaus. So implementiert Mercedes-Benz Vans bei Hermes vernetzte Dienste, die z.B. anhand von Informationen über den Ladezustand bzw. die Reichweite des Fahrzeugs eine optimale Routenplanung ermöglichen.

Die Zusammenarbeit geht über die Bereitstellung von elektrisch betriebenen Transportern hinaus. Die Unternehmen wollen gemeinsam weitere Ansätze, wie eine effiziente Lade-Infrastruktur in den Logistikzentren oder die Entwicklung von Gesamtlösungen, konzipieren. Bei der effizienten Lade-Infrastruktur steht vor allem die Steuerung der Elektroflotte mit intelligenten IT-Lösungen im Fokus. Zu neuen Gesamtlösungssystemen zählen beispielsweise automatische Laderaumsysteme, die das Be- und Entladen beschleunigen können.

Die Kooperation und Zusammenarbeit mit Hermes ist ein Beispiel für die strategische Neuausrichtung von Mercedes-Benz Vans. Im Rahmen der Zukunftsinitiative adVANce entwickelt sich die Transportermarke vom reinen Fahrzeughersteller zum Anbieter von Gesamtlösungssystemen und setzt den Fokus verstärkt auf Elektromobilität und Digitalisierung.

Weitere Informationen

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Daimler Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.