Erste Schnellladestation für elektrische Lkw

Im Mai 2017 eröffnete die Daimler-Nutzfahrzeug-Tochter FUSO die erste Ladestation für vollelektrische Lkw in Kawasaki, Japan.

Die Schnellladestation „FUSO EV Power Charger“ befindet sich in unmittelbarer Nähe der FUSO Produktionsstätte und bezieht zu 100 Prozent Strom aus der werkseigenen Solaranlage. Die Ladestation ist öffentlich und kann bis zu acht elektrische Lkw gleichzeitig aufladen. Ein kompletter Ladevorgang dauert weniger als 90 Minuten.

Die Daimler-Nutzfahrzeug-Tochter FUSO ist weltweit Vorreiter bei elektrischen Leicht-Lkw. Bereits 2010 stellte die Marke einen Prototyp des vollelektrischen Canter E-Cell vor. Noch 2017 startet FUSO die Kleinserienfertigung des FUSO eCanter und ist damit der erste Serien-Hersteller eines elektrischen Lkw. Rund 150 Fahrzeuge gehen in den Besitz ausgewählter Kunden in Europa, Japan und den USA. Darunter die weltweit bekannte Supermarktkette Seven-Eleven.

„Ich bin überzeugt, dass elektrische Lkw die Zukunft des innerstädtischen Verteilerverkehrs sind. Mit der Eröffnung des „FUSO EV Power Charger“ setzen wir ein Zeichen für die Wichtigkeit einer Lkw Ladeinfrastruktur, um elektrische Lkw in der Praxis weiter voranzubringen. Um dies zu erreichen, arbeiten wir eng mit der Regierung und unseren Partnern zusammen“, erklärt Marc Llistosella, Präsident und CEO der Mitsubishi Fuso Truck and Bus Corporation.

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Daimler Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.