Chennai geht aufs Ganze

Das Lkw-Werk im indischen Oragadam bei Chennai setzt in puncto Umweltschutz auf ein umfassendes Konzept. Das Klima schützen, wertvolle Ressourcen erhalten, zum Erhalt einer intakten Natur und Umwelt beitragen – das sind die Ziele.

Grün für Mensch und Natur

Seit das Werk 2012 den Betrieb aufnahm, wurden 40.000 Quadratmeter Grünflächen angelegt und 16.000 Bäume gepflanzt. So sollen Lebensräume für Pflanzen und Tiere erhalten werden.

Wertvolle Ressource Wasser

60 Millionen Liter fasst das Regenwasserbecken des Werks. Es hilft, den Wasserbezug zu minimieren. Trink- und Brauchwasser bereitet man in modernsten Filter-und Reinigungsanlagen auf. Auch die Industrieabwässer werden gereinigt und wieder aufbereitet. Das Ergebnis ist eine abwasserfreie Fabrik, in der nur wassergefährdende Flüssigkeiten zur fachgerechten Aufbereitung nach außen gelangen.

Sonnenenergie für den Klimaschutz

Mit einer Gesamtkapazität von 3,3 Megawatt können die Photovoltaikanlagen im Werk Chennai mehr als ein Viertel des tagsüber durchschnittlich benötigten Stroms decken.

Weitere Informationen

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Daimler Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.