Ressourcenschonung

Der weltweite Ressourcenverbrauch wächst – mit negativen Folgen für Umwelt und Gesellschaft. Unser Ziel ist es deshalb, den Ressourcenverbrauch zunehmend vom Wachstum unserer Produktionsleistung zu entkoppeln und den Einsatz von primären Ressourcen pro Fahrzeug zu verringern. Damit wollen wir einen Beitrag leisten, um sowohl wirtschaftliches Wachstum als auch Nachhaltigkeit zu fördern. Deshalb arbeiten wir konsequent daran, Stoffkreisläufe weiter zu schließen.

Damit unsere Kinder und zukünftige Generationen genauso gut auf der Erde leben können wie wir, müssen wir die größtmöglichen Anstrengungen unternehmen, eine verantwortungsvolle Balance zwischen ökologischen, sozialen und ökonomischen Zielen zu erreichen. Deshalb verfolgen wir eine nachhaltige, integrierte Geschäftsstrategie, in der wir auch klare Ambitionen, Ziele und Meilensteine für den verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen definiert haben.

Daimler verbraucht pro Jahr etwa 6,5 Millionen Tonnen Rohstoffe zur Herstellung seiner Produkte. Einige dieser Stoffe können als knapp oder kritisch eingestuft werden. Unser besonderes Augenmerk liegt darauf, die Einsatzmengen dieser Rohstoffe pro Fahrzeug kontinuierlich zu verringern. Hierzu verfolgen wir schon bei der Fahrzeugentwicklung den Ansatz „Design for Environment“: Wir konzipieren unsere Fahrzeuge so, dass sie im gesamten Lebenszyklus möglichst ressourcenschonend und umweltfreundlich sind.

Dabei übernehmen wir Verantwortung auf Produkt- und auf Produktionsseite: Beispielsweise setzen wir zunehmend Sekundärmaterialien und nachwachsende Rohstoffe in unseren Fahrzeugen ein und gestalten unsere Produktionsprozesse immer effizienter.

Über alle Geschäftsbereiche und Regionen hinweg wollen wir die Transparenz über den Einsatz von Sekundärrohstoffen in unseren Produkten erhöhen. Das gilt insbesondere für Materialien, die wir in großen Mengen benötigen, wie Stahl, Aluminium und Polymere, sowie für wesentliche Rohstoffe, die in Batterien zum Einsatz kommen.

Zudem wollen wir zum Beispiel unsere Produktionsabfälle und Altmaterialien wieder in den Materialkreislauf zurückführen. Um auch den Verbrauch von Energie, Wasser und Abfall zu reduzieren, arbeiten wir kontinuierlich daran, unsere Produktion effizienter und umweltschonender zu machen. Unsere Vision ist es, unsere gesamte Wertschöpfungskette in einen möglichst geschlossenen Kreislauf zu verwandeln. Mehr zu unserem Engagement erfahren Sie hier.

Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.