Freightliner und Western Star Daimler Trucks feiert Jubiläen

Dieses Jahr feiert Daimler Trucks in Nordamerika gleich zwei wichtige Jubiläen: 75 Jahre Freightliner Trucks und 50 Jahre Western Star Trucks. Zwei Marken, die für die beeindruckende Geschichte der Daimler-Nutzfahrzeuge in der NAFTA-Region stehen.

Durch kontinuierliche Innovationen hat Daimler Trucks North America (DTNA) den Lkw zu dem gemacht, was er heute ist: Das wirtschaftliche Rückgrat des amerikanischen Kontinents. Seit der Gründung in den Jahren 1942 (Freightliner) und 1967 (Western Star) haben die beiden Unternehmen insgesamt rund 3.200.000 Trucks auf die Straßen gebracht. Mit einem Marktanteil von 40,2 Prozent in den Klassen 6-8 ist DTNA Marktführer in der NAFTA-Region.

Wir haben ein Portfolio mit sehr unterschiedlichen Marken, die eines eint: jahrelanger Erfolg in Sachen Innovation und Kundenorientierung. In den vergangenen Jahrzehnten haben wir unsere Position als Marktführer deutlich ausgebaut. Und während wir unsere Jubilare feiern, bauen wir schon an noch besseren Trucks der Zukunft.

Roger Nielsen, Präsident und CEO von Daimler Trucks North America

Freightliner: 75 Jahre Innovation

Innovation war schon immer ein Teil der Freightliner-DNA: Als Gründer Leland James keinen Truck finden konnte, der den harten Bedingungen im Westen der USA gewachsen war, entschied er kurzerhand, einen eigenen, besseren Truck zu entwickeln. Seitdem ist Freightliner für Innovationen bekannt: 1942 führte man als erster Hersteller eine aus Aluminium gefertigte Fahrerkabine ein. 1987 stellte Freightliner den ersten Lkw mit integrierter Schlafkabine vor. 2015 brachte das Unternehmen den ersten autonom-fahrenden Lkw mit US-Straßenzulassung auf amerikanische Highways: den Inspiration Truck.

In diesem Jahr feiert Freightliner nicht nur seinen 75. Geburtstag, sondern auch den Produktionsstart seines neuen Flaggschiffs, dem New Cascadia. Der New Cascadia ist der am stärksten vernetzte Lkw, den DTNA jemals gebaut hat und setzt so neue Branchenstandards in Sachen Konnektivität bei Trucks. Auch in den Bereichen Sicherheit und Effizienz geht der New Cascadia voran. Mit bis zu acht Prozent weniger Verbrauch und längeren Betriebszeiten im Vergleich zum Vorgängermodell sinken die Betriebskosten für Kunden erheblich.

Western Star: 50 Jahre Qualität für echte Trucker

Die Wurzeln von Western Star reichen zurück bis in die kanadische Bergbau- und Holzfällerindustrie der 1960er Jahre. Seit jeher werden die Western Star Trucks passgenau auf die Wünsche der Kunden zugeschnitten. Das macht die Trucks besonders bei kniffligen Einsätzen, wie beispielsweise auf Baustellen, in der Öl- und Gasindustrie und im dem Bergbau beliebt. Diese Vielfältigkeit spiegelt sich auch in der Produktpalette wider. Der kürzlich vorgestellte 5700 XE und der 6900 Multi-Body-Transformer (MBT) sind dabei die Messlatte in Sachen Effizienz, Robustheit und Coolness.

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Daimler Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.