Ein Lkw von Welt Der Actros Job #1 kehrt nach fünf Jahren aus dem Ausland zurück

Im September 2011 lief der Job #1 als erster „Neuer Actros mit Euro VI“ vom Band. Nachdem er zunächst am Polarkreis und im "Schwabenländle" getestet wurde, ging es nach Abu Dhabi, wo der Actros bei voller Auslastung zeigen sollte, was er kann. Von dort kehrte er jetzt nach Stuttgart zurück.

Lesen Sie mehr im Daimler-Blog

Roadtrip: Mit dem Job No.1 nach Hause

Nach mehr als 1 Million Kilometern in den "Ruhestand"

Fast eine Woche haben wir gebraucht, um die Freigabe der iranischen Hafenbehörde für unseren Actros zu erhalten. Jetzt heißt es endlich: Stuttgart, wir kommen!

Walter Klatte

45 Grad Hitze und eine Luftfeuchtigkeit, die 100 Prozent erreichen kann: Das Klima in Abu Dhabi ist eine Belastungsprobe für Motor und Fahrzeug. Auch deshalb werden dort die Motoren der „Heavy-Duty Engine Platform“ (HDEP) und „Medium-Duty Engine Generation" (MDEG) getestet. Das zahlt sich aus: Ob Sandsturm oder Platzregen – den extremen Bedingungen während der Heimfahrt hielten der Actros und sein Fahrer-Team problemlos stand. Vor über einem Jahr hatte der Daimler-Mitarbeiter Jochen Mast in Abu Dhabi die Idee, den Job #1 nach Deutschland zurückzufahren. Seither haben er und seine Kollegen die Rückfahrt vorbereitet und den Actros schließlich zurück nach Deutschland gebracht. Ihr Weg führte sie von Abu Dhabi zunächst per Schiff in den Iran, dann auf dem Landweg weiter durch die Türkei, Bulgarien, Rumänien, Ungarn und Österreich und schließlich zurück nach Deutschland.

Hotel wird storniert, wir pennen im Truck.

Thomas Weber

Die täglichen Herausforderungen: extreme Witterungsbedingungen, lange Strecken, Grenzübergänge und Kontrollen mit ausufernden Wartezeiten, und immer wieder umständliche Genehmigungsverfahren. Um nur ein Beispiel zu nennen: Am Grenzübergang zwischen der Türkei und Bulgarien erwartete die Fahrer eine endlose Lkw-Schlange. Schnell war klar: An eine planmäßige Ankunft in Sofia war nicht mehr zu denken. "Hotel wird storniert, wir pennen im Truck", so die kurzfristige Entscheidung der Fahrer. Solche Strapazen nahmen sie aber gerne in Kauf. Dafür wurden sie durch zahlreiche Begegnungen mit gastfreundlichen und hilfsbereiten Menschen und atemberaubenden Landschaften, Städten und Dörfern entschädigt.

Fakten zum Actros Job #1

  • 2012: Wintererprobung in Finnland.
  • Anschließend Dauerlauf in Deutschland (Aichelberg und Drackensteiner Hang, 1.000 Kilometer am Tag mit je 40 Tonnen Last).
  • Seit 2013: Dauerlauferprobung in Abu Dhabi.
  • März 2015: Besuch von Jochen Mast und Walter Klatte in Abu Dhabi. Die Idee entsteht. Eigentlich sollte der Job #1 zum Ende des Jahres 2015 ausrangiert werden. Dann kam alles anders…

Die Initiatoren

Walter Klatte

arbeitet in der Motorenentwicklung und ist zuständig für die Dauerlauferprobung der Motoren im Fahrzeug.

Jochen Mast

arbeitet in der Lkw Produktentwicklung und ist zuständig für die Entwicklung der Motorperipherie im Chassis-Bereich.

Thomas Weber

arbeitet in der Motorenentwicklung und ist zuständig für die Dauerlauferprobung der Motoren am Standort Abu Dhabi.

Weitere Informationen

Lesen Sie mehr im Daimler-Blog

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Daimler Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.