Gruß aus Graz: Produktionsrekord G-Klasse

Ende November 2016 ist im Magna Steyr-Werk im österreichischen Graz die 20.000ste G-Klasse vom Band gelaufen – ein weißer Mercedes-AMG G 63 (Kraftstoffverbrauch kombiniert 13,8 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 322 g/km*). Es ist das erste Mal, dass diese Stückzahl in einem Jahr erreicht wurde.

Eigentlich ist das unmöglich: Ein Auto Ende der 70er Jahre auf den Markt bringen, keine modische Entwicklung mitmachen – und dennoch den Absatz kontinuierlich steigern. Eigentlich. Denn bei der G-Klasse funktioniert es.

Davon konnte sich vor kurzem ein Kollege von Daimler überzeugen, der schon seit den Anfangstagen mit dem G verbunden ist. Sehen Sie selbst:

Bandablauf des Jubiläumsfahrzeugs Mercedes-AMG 63 4x4 (Kraftstoffverbrauch kombiniert 13,8 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 322 g/km*) bei Magna Steyr in Graz.

Seit Einführung des ersten Modells der G-Klasse im Jahr 1979 gingen mehr als eine Viertelmillion Fahrzeuge in Kundenhand über. Besonders beliebt ist die G-Klasse in den USA, gefolgt von Deutschland, Japan und China. Hier wie andernorts wird sie geschätzt wegen ihrer überragenden Offroad-Technik, ihrem puristischen Design und ihrer einzigartigen Geschichte.

In der Grazer „designo manufaktur“ entstehen Unikate mit höchstem Anspruch an Qualität und Exklusivität. Das Rekordfahrzeug ist mit designo Leder ausgestattet.

Erfolgsfaktor ist auch, dass Kunden ihren Geländewagen ganz persönlich gestalten können. In der „designo manufaktur“ in Graz wird fast jedes Detail in Handarbeit gefertigt: von der Ziernaht bis zum designo Leder. Denn nicht nur der G, auch sein Fahrer ist in der Regel ein ausgeprägter Individualist.

Eines wird aber immer eine feste Konstante bleiben: das kantige Design. Denn die Haltung bei Daimler ist klar: Bevor der G rund wird, wird die Erde eckig.

Weitere Informationen

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Daimler Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.