Wunschauto von nebenan. Privates Carsharing mit Croove

In der Carsharing-Szene weht ein frischer Wind: Croove bringt private Fahrzeuganbieter und -mieter auf unkomplizierte Weise zusammen. Der intuitive app-basierte Dienst von Mercedes-Benz ist offen für alle Automarken. Nach dem erfolgreichen Start der Pilotphase in München wird Croove jetzt sukzessiv in weiteren deutschen Großstädten ausgerollt. Croove erobert die Metropolen: sichere und individuelle Mobilität unter Privatleuten – zu attraktiven Preisen.

Mit Croove erhält der Megatrend der Sharing Economy einen weiteren Impuls: Teilen statt Besitzen – mit einer klassischen win-win-Situation. Private Fahrzeuganbieter können ihr Auto jenseits vom eigenen Bedarf nutzbringend einsetzen. Für den Mieter wiederum steht das gewünschte Modell kostengünstig bereit, unabhängig von einer festen Vermietstation. Beide Parteien profitieren davon, dass die Auslastung eines vorhandenen Autos optimiert wird – günstig, einfach und komplett versichert. Derzeit gibt es Croove in den deutschen Großstädten Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Köln, München und Stuttgart.

Ein Auto steht im Durchschnitt 23 Stunden am Tag. Warum sollte es sich in dieser Zeit nicht etwas dazuverdienen? Carsharing ist ein wichtiger Baustein für den Großstadtverkehr von morgen.

Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars

Online-Verbindung zwischen privaten Akteuren

Croove ist denkbar einfach aufgebaut. Die Peer-to-Peer Carsharing-Plattform lässt private Akteure direkt miteinander agieren. Auf der einen Seite steht der registrierte Anbieter, der sein Auto mit einem Foto über die App ins richtige Licht rückt – unabhängig von der Fahrzeugmarke. Dazu legt er online ein Profil mit den Daten des Fahrzeugs inklusive Sonderausstattung an und gibt seine Preisvorstellung ein. Alternativ kann Croove den Preis steuern und so Angebot und Nachfrage ausgleichen. Das angebotene Fahrzeug muss in einem guten Zustand sein und darf das Alter von 15 Jahren nicht überschreiten.

Der interessierte Mieter bringt als Voraussetzungen vor allem zwei Merkmale mit: Er ist mindestens 21 Jahre alt – dies gilt übrigens auch für den Vermieter – und im Besitz eines gültigen Führerscheins. Nachdem er sich registriert hat, reserviert er bei Bedarf sein Wunschauto mit ein paar Klicks. Der Vermieter erhält eine Benachrichtigung und kann die Anfrage über die App bestätigen. Einfacher geht es kaum.

Schnelle und einfache Fahrzeugübergabe

Es existieren zwei Möglichkeiten, das Auto zu übergeben: persönlich zwischen Anbieter und Mieter oder mit Hilfe eines kostenpflichtigen Hol- und Bring-Dienstes. In beiden Fällen wird bei Abholung und Rückgabe der Zustand des Fahrzeugs überprüft und dokumentiert. Dazu gibt es eine Checkliste im digitalen Mietvertrag, den Croove zur Verfügung stellt. Zur Finalisierung der Übergabe erhält der Mieter eine TAN per SMS an seine Telefonnummer, welche er in der App am Mobiltelefon des Vermieters eingeben muss. In Zukunft will Croove einen schlüssellosen Zugang möglich machen, ähnlich wie beim free-floating Carsharing-Dienst car2go.

croove

Vollkasko-Schutz, bargeldlose Zahlung und Bewertung

Während der Mietzeit wird das Auto von der Allianz gegen sämtliche Schäden und Diebstahl vollkaskoversichert. Darin eingeschlossen: Mobilitätsschutzleistungen, Pannenhilfe und Ersatzmobilität. Die stets bargeldlose Zahlung erfolgt über die App. Nach dem abgeschlossenen Mietvorgang überweist Croove die Einnahmen direkt an den Vermieter – abzüglich der Kommission. Die Höhe dieser Gebühr beträgt 30 Prozent des Mietpreises und deckt unter anderem die Versicherungskosten ab. Nach der Fahrzeugrückgabe können beide Parteien eine In-App-Bewertung abgeben. Das schafft zusätzlich Transparenz und Sicherheit.

Freie Vermietungs-Entscheidung bis zur Bestätigung

Die Entscheidungshoheit, ob der eigene Wagen tatsächlich vermietet wird, obliegt grundsätzlich dem Anbieter. Er verwaltet die eingegangenen Anfragen auf der Croove-App selbst und kann diese einzeln bestätigen. Die Croove-App steht bei Apple iTunes sowie im Google Play Store zum Herunterladen bereit. Zusätzlich gibt es auch eine Desktop-Website für die Fahrzeugbuchung.

Schnell das Wunschauto des Nachbarn buchen: Mit Hilfe der Croove-App gelingt privates Carsharing für Anbieter und Mieter in bequem digitaler Form.

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Daimler Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.