"Fahre direkt los" in Chongqing car2go startet in China

car2go hat den ersten Standort im asiatischen Markt eröffnet. Mit dem Markenzusatz JíXíng (was in etwa „fahre direkt los“ bedeutet) startet car2go in der chinesischen Millionenstadt Chongqing.

Die Daimler-Tochter ist das erste internationale Unternehmen, das im Reich der Mitte das Konzept des Free-Floating Carsharing umsetzt. „China spielt für die globale Daimler-Strategie eine Schlüsselrolle. Unser Ziel ist es, in China mit nachhaltigen und innovativen Technologien zu wachsen“, sagt Hubertus Troska, Vorstandsmitglied der Daimler AG und in dieser Funktion verantwortlich für die China-Aktivitäten. „Mit car2go bringen wir ein Mobilitätskonzept nach China, das genau diese Ansprüche erfüllt. Der Start in Chongqing unterstreicht die Bedeutung, die China als Wachstumstreiber für Daimler hat."

Bewusstseinswandel im Reich der Mitte

Die angespannte Verkehrssituation in den chinesischen Ballungsräumen, enorme Parkplatzprobleme sowie die zunehmende Umweltbelastung durch gestiegene Pkw-Zulassungen haben auch in China einen Bewusstseinswandel hin zu neuen Mobilitätsformen erkennen lassen. Daher wird Carsharing als neue Form der individuellen urbanen Mobilität auch in den Metropolen Chinas zunehmend nachgefragt. „An dieser Marktdynamik der neuen Mobilitätsdienste wollen wir ganz bewusst und sehr früh teilhaben“, sagte Roland Keppler, CEO der car2go Group, auf der Eröffnungspressekonferenz in Chongqing. „Ich bin davon überzeugt, dass unser Angebot sich auch in China schnell etablieren wird und wir mit dem smart auch das passende City-Fahrzeug anbieten.“

Rainer Becker, der in China als CEO die Landesgesellschaft für car2go führt, ergänzt: „car2go konzentriert sich auf die Bereitstellung intelligenter, grüner, innovativer und nachhaltiger Mobilitätslösungen für urbane Ballungszentren. Wir freuen uns, dass wir mit car2go die Angebote der Stadt verbessern können.“

car2go startet in Chongqing mit zunächst rund 400 blau-weißen smart fortwo Modellen. Bis zum Herbst soll die Flotte auf 600 Fahrzeuge wachsen – Tendenz steigend. Denn bei rund 7,7 Millionen Einwohnern allein im Ballungszentrum von Chongqing (im gesamten Stadtgebiet: 30 Millionen Einwohner) bietet die Millionenmetropole ein großes Marktpotential. Das definierte Geschäftsgebiet von rund 60 Quadratkilometer konzentriert sich auf den erweiterten Innenstadtbereich und ist vergleichbar mit der Größe des Geschäftsgebietes am deutschen Standort Frankfurt.

Chongqing – ein attraktiver Standort

Mit der Millionenmetropole Chongqing hat car2go einen erfolgversprechenden Standort ausgewählt: Die Stadt liegt am Zusammenfluss des Jangtsekiang und des Jialing und gilt als eine der größten Städte der Welt. Im eigentlichen Ballungsraum leben rund 7,7 Millionen Menschen, die verdichtete Kernstadt beherbergt 4,3 Millionen Einwohner. Gleichzeitig ist sie Standort zahlreicher Industriebetriebe, die erheblich zum wirtschaftlichen Erfolg der Stadt beitragen: Denn Chongqing ist Chinas Metropole mit der höchsten Wachstumsrate (11 Prozent in 2015) beim chinesischen Bruttoinlandsprodukt.

Neue Märkte – neue Straßen – neue Erfahrungen

„Sowohl im europäischen als auch im amerikanischen Markt haben wir mit car2go bisher wertvolle Erfahrungen gesammelt. China stellt uns aufgrund der kulturellen Unterschiede vor neue Herausforderungen – und ich freue mich darauf“, sagt Roland Keppler weiter. Mit dem Start in Chongqing will man auch den asiatischen Markt kennenlernen und wichtige Erfahrungen für mögliche weitere Rollouts sammeln. Roland Keppler: „Ich bin mir sicher, dass wir mit dem Start von car2go in Chongqing ein erfolgreiches Pilotprojekt für den gesamten asiatischen Markt etablieren werden.“

Der Start von car2go in Chongqing war im Januar 2015 mit der Unterzeichnung einer Absichtserklärung angekündigt worden. Seitdem haben Rainer Becker und sein Team bestehend aus 23 Kolleginnen und Kollegen sich darum gekümmert, das car2go Geschäft vor Ort aufzubauen.

Weitere Informationen zu car2go

Weitere Informationen

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Daimler Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.